29. Juni 2019 / 16:16 Uhr

Formel 1: Vettel im Qualifying nur auf Platz zehn - Leclerc holt die Pole in Spielberg

Formel 1: Vettel im Qualifying nur auf Platz zehn - Leclerc holt die Pole in Spielberg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frustriert: Sebastian Vettel wird in Spielberg nur von Rang zehn starten.
Frustriert: Sebastian Vettel wird in Spielberg nur von Rang zehn starten. © imago images / Sven Simon
Anzeige

Sebastian Vettel hat beim Qualifying zum Großen Preis von Österreich ein Fiasko erlebt. Der Ferrari-Pilot musste aufgrund von technischen Problemen die Qualifikation abbrechen und startet am Sonntag nur von Rang zehn. Die Pole-Position sicherte sich sein Teamkollege Carles Leclerc.

Anzeige
Anzeige

Sebastian Vettel hat den nächsten schweren Rückschlag in der Formel-1-Weltmeisterschaft hinnehmen müssen. Der 31 Jahre alte Heppenheimer konnte am Samstag in der Qualifikation zum Großen Preis von Österreich im entscheidenden Durchgang wegen eines Defekts an seinem Wagen nicht mehr fahren und kam nicht über Platz zehn hinaus.

Alle Formel-1-Weltmeister seit 1950

Der erste Formel-1-Weltmeister wird 1950 <b>Giuseppe Farina</b>. Der Alfa-Romeo-Fahrer triumphierte knapp vor seinem Teamkonkurrenten Juan Manuel Fangio. Auf dem Foto ist der Italiener beim ersten jemals gefahrenen Grand-Prix am 13. Mai 1950 in Silverstone, Großbritannien, zu sehen. In der Saison wurden gerade einmal sieben Rennen gefahren, die in die Wertung zählen konnten. Tatsächlich gezählt wurden, dank der sogenannten Streichresultate (existent bis 1990), aber nur die besten vier Ergebnisse der Fahrer. Zur Galerie
Der erste Formel-1-Weltmeister wird 1950 Giuseppe Farina. Der Alfa-Romeo-Fahrer triumphierte knapp vor seinem Teamkonkurrenten Juan Manuel Fangio. Auf dem Foto ist der Italiener beim ersten jemals gefahrenen Grand-Prix am 13. Mai 1950 in Silverstone, Großbritannien, zu sehen. In der Saison wurden gerade einmal sieben Rennen gefahren, die in die Wertung zählen konnten. Tatsächlich gezählt wurden, dank der sogenannten Streichresultate (existent bis 1990), aber nur die besten vier Ergebnisse der Fahrer. ©
Anzeige

Startplatz eins sicherte sich Teamkollege Charles Leclerc. Zweiter wurde Max Verstappen beim Heimspiel von Red Bull vor Valtteri Bottas (Mercedes). WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton wurde zunächst Zweiter hinter Charles Leclerc. Wegen eines Manövers zu Beginn der K.o.-Ausscheidung, als Hamilton Kimi Räikkönen von Alfa Romeo in Kurve drei behindert hatte, wurde der fünfmalige Formel-1-Weltmeister und sechsmalige Saisonsieger von den Rennkommissaren in Spielberg auf Platz fünf strafversetzt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hülkenberg startet von Rang zwölf

Der Deutsche Nico Hülkenberg muss das Rennen von den hinteren Rängen in Angriff nehmen. Der 31-Jährige aus Emmerich schied als Zwölfter nach dem zweiten Zeitabschnitt aus. Da in seinem Renault zuvor auch noch ein Teil der Motoreneinheit gewechselt und damit gegen die Regeln verstoßen worden war, wird er weitere fünf Positionen nach hinten versetzt. Das Rennen findet am Sonntag (15.10 Uhr/Sky und RTL) statt.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN