27. September 2019 / 13:47 Uhr

Formel 1 GP von Russland: Ferrari-Youngster Leclerc im Training vorn - Vettel auf Rang drei

Formel 1 GP von Russland: Ferrari-Youngster Leclerc im Training vorn - Vettel auf Rang drei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Charles Leclerc setzte sich im Ferrari beim Training in Sotschi gegen die Konkurrenz durch. 
Charles Leclerc setzte sich im Ferrari beim Training in Sotschi gegen die Konkurrenz durch.  © Getty Images
Anzeige

Beim ersten Training zum Auftakt des Großen Preis von Russland hat sich der 21-jährige Charles Leclerc gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Damit unterstrich der Ferrari-Youngster seine bisher starke Saison - Vettel landete im Training hinter seinem Teamkollegen nur auf Platz drei. 

Anzeige
Anzeige

Ferrari-Fahrer Charles Leclerc hat zum Auftakt des Großen Preises von Russland die Bestzeit im ersten Formel-1-Training gesetzt. Der 21 Jahre alte Monegasse lag am Freitag in Sotschi in 1:34,462 Minuten knapp vor dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull. Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel aus Heppenheim schaffte es mit einer guten halben Sekunde Rückstand im zweiten Ferrari auf den dritten Rang. Die Scuderia bestätigte damit den positiven Eindruck der vergangenen Wochen. Die Italiener gewannen zuletzt alle drei Rennen nach der Sommerpause.

Mehr zur Formel-1

Ferrari wartet seit der Rennpremiere am Schwarzen Meer 2014 allerdings noch auf den ersten Sieg in Sotschi, Vettel kam bislang nicht über Rang zwei hinaus. Mercedes gewann alle fünf Rennen, hatte in der ersten Einheit jedoch einen größeren Rückstand. Weltmeister Lewis Hamilton lag hinter Valtteri Bottas nur auf dem fünften Platz. Nico Hülkenberg aus Emmerich wurde im Renault Siebter.

Vor dem 16. von 21 Saisonläufen am Sonntag (13.10 Uhr/RTL und Sky) führt Titelverteidiger Hamilton in der WM-Wertung mit 296 Punkten souverän vor Teamkollege Bottas (231) aus Finnland. Selbst jeweils dritte Plätze würden dem Briten in den verbleibenden sechs Rennen genügen, um erneut Weltmeister zu werden. Hinter Leclerc und Verstappen (beide 200) ist Vettel (194) Fünfter.

Formel 1: Das sind die Fahrer und die Teams in der Saison 2019

Dominiert Mercedes auch die Formel 1 2019? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die zehn Teams und ihre Fahrer der 70. Saison der Motorsport-Königsklasse. Zur Galerie
Dominiert Mercedes auch die Formel 1 2019? Der SPORTBUZZER zeigt die zehn Teams und ihre Fahrer der 70. Saison der Motorsport-Königsklasse. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt