10. April 2022 / 10:24 Uhr

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen nach erneutem Defekt außer sich: "Es ist eine Katastrophe"

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen nach erneutem Defekt außer sich: "Es ist eine Katastrophe"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stocksauer: Weltmeister Max Verstappen.
Stocksauer: Weltmeister Max Verstappen. © AP Photo/Asanka Brendon Ratnayake (Montage)
Anzeige

Drittes Saisonrennen, zweiter Defekt: Red-Bull-Pilot Max Verstappen schied beim Grand Prix in Australien am Sonntag erneut vorzeitig aus. Im Anschluss war der amtierende Weltmeister mächtig angefressen und rechnete mit der Zuverlässigkeit seines Autos ab.

Während Ferrari-Pilot Charles Leclerc nach seinem zweiten Saisonsieg überglücklich war, sah die Gefühlswelt bei Weltmeister Max Verstappen und Red Bull nach dem Grand Prix in Australien ganz anders aus. Der 24-Jährige musste seinen am Heck qualmenden Wagen in der 39. Runde stehen lassen, nachdem Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko zufolge "massiv Benzin" ausgetreten war. "Vor uns stehen schwierige Zeiten", räumte der Österreicher ein. "Das sind kräftige Schmerzen."

Anzeige

Schon im ersten Saisonrennen in Bahrain war Verstappen auf Position zwei liegend mit einem Defekt ausgeschieden. "Zwei Ausfälle sind natürlich unglaublich", sagte er bei Sky und fügte an: "Wir haben viele Punkte verloren. Das ist wieder ein schlechter Sonntag." In den vergangenen Jahren sei er mit der Zuverlässigkeit des Autos immer zufrieden gewesen, "jetzt ist es eine Katastrophe. Es ist nicht, wie es sein muss. Wenn man um eine Meisterschaft kämpft, kannst du nicht schon zwei Ausfälle haben."

Verstappen liegt in der Fahrerwertung nach drei Rennen aktuell nur auf Platz sechs, Lerclerc zieht an der Spitze mit 71 Punkten inzwischen einsam seine Kreise. Immerhin: Der Mexikaner Sergio Perez beendete das Rennen in Australien im zweiten Red Bull auf Position zwei.