16. Mai 2019 / 15:30 Uhr

Fortuna Babelsberg bittet zum Spitzenspiel - Abstiegskampf für Nulldrei-Reserve

Fortuna Babelsberg bittet zum Spitzenspiel - Abstiegskampf für Nulldrei-Reserve

Rainer Goldbach
Märkische Allgemeine Zeitung
Für die Nulldrei-Reserve (schwarze Trikots) und Fortuna Babelsberg (weiße Trikots) stehen am kommenden Spieltag der Landesliga Nord schwere Begegnungen an.
Für die Nulldrei-Reserve (schwarze Trikots) und Fortuna Babelsberg (weiße Trikots) stehen am kommenden Spieltag der Landesliga Nord schwere Begegnungen an. © Benjamin Feller / Archivbild
Anzeige

Landesliga Nord: Alle Spiele der Potsdamer Landesligisten am kommenden Spieltag in der Übersicht.

Anzeige
Anzeige

Fortuna Babelsberg – SV 1908 Grün-Weiß Ahrensfelde

Im Spitzenspiel des 27. Spieltages empfangen die Fortunen am Samstag um 15 Uhr den Tabellenzweiten aus Ahrensfelde. Wie schon am vergangenen Wochenende plagen Fortuna-Trainer David Karaschewitz große Personalprobleme. Tim Wolter, Dennis Weber, Maximilian Schmidt, Felix Thoß und Marcel Quast stehen nicht zur Verfügung. Der Einsatz von Florian Neuschäfer-Rube und Armin Schmidt ist vakant. Vielleicht muss der Trainer Karaschewitz, wie schon am vergangenen Spieltag in Wittstock, wieder in der Startelf aushelfen. „Es wird nicht einfach. Trotz der Personalnot wollen wir uns konstant auf dem Niveau der beiden letzten Begegnungen weiter entwickeln“, so ein kämpferischer Fortunen-Coach.

Auf Landesebene: Das sind die besten Torjäger/-innen Brandenburgs in der Saison 2018/19

Wir haben die besten Torjäger des Landes Brandenburg für euch zusammengestellt. Zur Galerie
Wir haben die besten Torjäger des Landes Brandenburg für euch zusammengestellt. ©
Anzeige

RSV Eintracht 1949 – SSV Einheit Perleberg

Wie üblich beginnt die Partie des Staffelsiegers und Aufsteigers gegen die Elf aus der Rolandstadt am Samstag schon um 13 Uhr. Während der Ligaprimus sein Ziel vorzeitig erreicht hat, befinden sich die Perleberger tief im Abstiegsstrudel. Dass die Prignitzer ihr Punktekonto, 26 Zähler aus 26 Spielen, gerade in Stahnsdorf aufbessern, erscheint sehr unwahrscheinlich. Dagegen spricht der 5:0-Sieg des RSV in der Hinrunde, die makellose Heimbilanz mit einem Torverhältnis von 57:5 Toren und die Tatsache, dass das Hinze-Team in den letzten acht Spielen kein Gegentor kassiert hat. „Wir freuen uns auf das Spiel. Wir werden einigen Spielern, die wenig Einsatzzeiten im Verlauf der Saison hatten, die Möglichkeit geben, sich zu beweisen und wollen natürlich trotzdem gewinnen,“ so der Meistertrainer, dem Julian Rauch nicht zur Verfügung steht.

FC Stahl Brandenburg – FSV Babelsberg 74

Die Stahlwerker empfangen schon am Freitag die Kähne-Elf aus Babelsberg. Anpfiff der Begegnung ist um 19 Uhr im altehrwürdigen Stadion am Quenz. Beide Mannschaften sind im vorderen Mittelfeld der Tabelle platziert und liegen nur zwei Punkte auseinander. Die Gastgeber haben am letzten Spieltag die erste Niederlage der Rückrunde verdauen müssen und kamen mit 1:4 gegen Schwarz-Rot Neustadt unter die Räder. Der FSV, der die Hinspielpartie gegen den FC Stahl souverän mit 6:2 für sich entscheiden konnte, setzte sich hingegen am vergangenen Spieltag mit 5:4 gegen den SV Zehdenick durch. Bis auf Stephan Krampitz, der für das kommende Spiel passen muss und Rückkehrer Christoph Brandt, steht Jan Kähne der Kader der letzten Wochen zur Verfügung. „Nach dem Erfolg gegen Zehdenick, mit dem der Klassenerhalt gesichert ist, können wir mutig und befreit aufspielen“, so Kähne vor der Partie in der Havelstadt.

Mehr aus der Brandenburger Fußballwelt

SV Babelsberg 03 II – FK Hansa Wittstock 1919

Im Abstiegsduell der punktgleichen Tabellennachbarn empfängt die Nulldrei-Reserve am Samstag ab 15 Uhr auf der heimischen Sandscholle die Hanseaten aus Wittstock. In dieser Partie treffen die heimschwachen Babelsberger mit nur 13 Punkte aus 13 Begegnungen, auf auswärtsstarke Dossestädter. Im Hinspiel errang das Schulz-Team mit 5:1 den klarsten Erfolg der Saison. Daran anzuknüpfen wird das Ziel der Gastgeber sein. Trotz des Ausfalls von Alexander Stach, Marvín Lais, Elias Thürigen und Maximilian Busch steht dem Gastgeber ein ordentlicher Kader zur Verfügung. „Wir haben eine relativ große Auswahl und wollen gewinnen“, war das Statement von Thomas Schulz vor dem Abschlusstraining.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt