04. Januar 2021 / 22:22 Uhr

Fortuna Düsseldorf hält Anschluss an die Spitze - 2:1-Sieg gegen den SC Paderborn

Fortuna Düsseldorf hält Anschluss an die Spitze - 2:1-Sieg gegen den SC Paderborn

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Feiern einen Heimsieg: Die Spieler von Fortuna Düsseldorf.
Feiern einen Heimsieg: Die Spieler von Fortuna Düsseldorf. © Lars Baron/Getty Images
Anzeige

Der Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf hat nach dem bitteren Aus im DFB-Pokal gegen Rot-Weiss Essen in der 2. Bundesliga die Erfolgsserie fortgesetzt und Mitabsteiger SC Paderborn geschlagen. Damit hält F95 den Anschluss an die Aufstiegsränge.

Anzeige

Der Aufwärtstrend von Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga geht weiter. Der Bundesliga-Absteiger hat am Montag das Duell gegen den SC Paderborn mit 2:1 gewonnen und das bittere Aus im DFB-Pokal gegen Rot-Weiss Essen kurz vor Weihnachten gut abgeschüttelt. Kristoffer Peterson brachte die Fortuna in der 22. Minute in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte Kenan Karaman. Chris Führich gelang noch der Anschlusstreffer (80.) Fortuna ist damit weiterhin fünfter der Liga - punktgleich mit dem VfL Bochum. Auf den Relegationsrang, den Greuther Fürth belegt, fehlt ein Punkt.

Anzeige

Die Hausherren legten gut los - und bereits nach fünf Minuten klingelte es erstmals im Tor der Ostwestfalen. Doch Peterson stand beim starken Pass von Kenan Karaman knapp im Abseits. Der Treffer des Schweden zählte nicht. In der 13. Minute konnte Rouven Hennings einen dicken Schnitzer von Uwe Hünemeier nicht nutzen. Der Fortuna-Stürmer scheiterte an Keeper Leopold Zingerle. In der 22. Minute hatte er gegen Peterson aber keine Chance mehr, der nach einer Karaman-Flanke perfekt stand. Vorausgegangen war erneut ein viel zu leichter Ballverlust der Paderborner.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Fortuna drückte weiter, ging auf das zweite Tore. Vor allem Karaman kurbelte das Offensivspiel gut an und spielte den Ball immer wieder gut in die Schnittstellen. Paderborn tat sich schwer, sich aus diesem Druck zu befreien. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Gäste etwas besser. Doch schon zehn Minuten nach der Pause erhöhte Karaman auf 2:0 für die Fortuna. Vorausgegangen war eine starke Einzelaktion von Matthias Zimmermann, der sich an der Grundlinie durchtankte.

Danach verlor die Fortuna den Faden. In der 63. Minute hatte Paderborn die große Chance zurück ins Spiel zu finden, doch Prince Osei Owusu setzte einen Kopfball auf fünf Metern irgendwie neben das Tor der Hausherren. In der Folge erhöhte der SCP das Risiko, Düsseldorf agierte viel zu passiv. In der 80. Minute belohnte sich der SCP durch Führich. Er war zur Stelle, nachdem Florian Kastenmeier sich beim Herauslaufen komplett verschätzte. Der vermeintliche Schlusspunkt zum 3:1 zählte aufgrund einer Abseitsstellung von Dawid Kownacki nicht.