14. Februar 2020 / 16:52 Uhr

Fortuna-Boss Lutz Pfannenstiel erklärt Entlassung von Friedhelm Funkel: "Leben in einer Leistungsgesellschaft"

Fortuna-Boss Lutz Pfannenstiel erklärt Entlassung von Friedhelm Funkel: "Leben in einer Leistungsgesellschaft"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Die Entlassung von Friedhelm Funkel löste großen Wirbel bei Fortuna Düsseldorf aus - und sorgte für Kritik an Sportchef Lutz Pfannenstiel (links).
Die Entlassung von Friedhelm Funkel löste großen Wirbel bei Fortuna Düsseldorf aus - und sorgte für Kritik an Sportchef Lutz Pfannenstiel (links). © imago images/Sven Simon/Uew Kraft
Anzeige

Mit der Entlassung von Trainer Friedhelm Funkel hatte Fortuna Düsseldorf Ende Januar große Aufmerksamkeit erzeugt. Die Entscheidung der Klub-Bosse wurde überaus kritisch gesehen. Nun äußert sich Sportchef Lutz Pfannenstiel zum Funkel-Aus.

Anzeige
Anzeige

Sportvorstand Lutz Pfannenstiel hat sich rund zwei Wochen nach der überraschenden Entlassung von Trainer Friedhelm Funkel über die konkreten Beweggründe für die Entscheidung geäußert. "Er verdient eine enorme Wertschätzung. Nichtsdestotrotz leben wir in einer Leistungsgesellschaft. Die Ergebnisse und die Art und Weise unseres Spiels haben zuletzt einfach nicht gestimmt", sagte der 46 Jahre alte Ex-Torwart im Interview mit Spox und Goal. Allerdings betonte Pfannenstiel, dass Funkel "viel für die Fortuna getan" habe. "Er hat Düsseldorf in einer schlechten Phase übernommen und zu Erfolgen geführt. Das wird nie jemand in Frage stellen", meinte der Sportchef des Bundesligisten.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dennoch habe der Klub mit Pfannenstiel an der Spitze das Funkel-Aus aus gutem Grund beschließen müssen." Die Ergebnisse und die Art und Weise unseres Spiels haben zuletzt einfach nicht gestimmt. Wir glauben, durch den Trainerwechsel neue Impulse setzen zu können. Das war keine Entscheidung gegen Friedhelm Funkel, sondern eine ganz normale, sportliche Analyse. So funktioniert das", verdeutlichte der Fortuna-Verantwortliche, der erklärte: "Ab und zu muss man auch unpopuläre Entscheidungen treffen - losgelöst von Emotionen, auch wenn das Gespräch mit Friedhelm Funkel durchaus sehr emotional war."

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©
Anzeige

Der Rauswurf von Funkel Ende Januar hatte der Fortuna und speziell Pfannenstiel eine Menge Kritik eingebracht. Nur einen Tag vor seiner Entlassung war der 66-Jährige, der seine Karriere mittlerweile beendet hat, noch zum Düsseldorfer Trainer des Jahres ausgezeichnet worden. Im Winter war der Vertrag mit Funkel zudem noch bis 2021 verlängert worden - nachdem vor rund einem Jahr schon einmal ein Eklat mit Ex-Fortuna-Boss Robert Schäfer entbrannt war, in dessen Folge der Coach schon entlassen und erst nach einem Fan-Protest wieder zurückgeholt worden war.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt