11. Januar 2021 / 22:22 Uhr

Fortuna Düsseldorf lässt Punkte bei Eintracht Braunschweig - müdes Remis am Montagabend

Fortuna Düsseldorf lässt Punkte bei Eintracht Braunschweig - müdes Remis am Montagabend

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Umkämpft: Die Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und Eintracht Braunschweig.
Umkämpft: Die Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und Eintracht Braunschweig. © Martin Rose/Getty Images
Anzeige

Fortuna Düsseldorf hat nach fünf Siegen in Serie bei Eintracht Braunschweig einen weiteren Erfolg in der 2. Liga verpasst. Der Aufstiegsaspirant kam in einer schwachen Partie nicht über ein 0:0 hinaus.

Eintracht Braunschweig hat im Kampf gegen den Abstieg einen unerwarteten Punkt gegen Fortuna Düsseldorf geholt und im Montagsspiel der 2. Bundesliga dem großen Favoriten ein 0:0 abgetrotzt. Die Gäste ließen dabei jeglichen Spielwitz vermissen und verpassten es dadurch, in der Tabelle mit dem VfL Bochum und Holstein Kiel nach Punkten gleichzuziehen. Fortuna bleibt mit 27 Punkten Fünfter, während der BTSV immerhin den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze hält.

Anzeige

Düsseldorf kam etwas besser in das Spiel hinein und hatte nach neun Minuten durch Kenan Karaman die große Chance zur frühen Führung. Rouven Hennings ließ lässig einen hohen Ball von Brust in den Lauf von Karaman prallen. Dieser zog sofort ab, allerdings verkürzte Jasmin Fejzic den Winkel stark und verhinderte dadurch den Führungstreffer durch den türkischen Nationalspieler. Danach flachte das Spiel allerdings deutlich ab - und Braunschweig stand dabei extrem tief. Fortuna war zwar häufig im Ballbesitz, Torchancen konnte sich die Mannschaft von Uwe Rösler aber nicht herausspielen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auch in der zweiten Halbzeit das selbe Bild: Braunschweig stand extrem tief, während Düsseldorf die Lücke suchte. Diese fand aber weder Henning, Karaman noch sonst einer im Kader des Aufstiegsaspiranten. Nach fünf Siegen in Serie in der zweiten Liga ließ die Fortuna somit wichtige Punkte im Kampf um die Rückkehr in die Bundesliga liegen - zumal auch Holstein Kiel und der Hamburger SV am Wochenende nicht gewinnen konnten. So rückt an der Tabellenspitze alles noch enger zusammen. Braunschweig konnte derweil im Tabellenkeller zumindest den FC St. Pauli vorerst auf Distanz halten.