29. Januar 2020 / 14:45 Uhr

Offiziell: Fortuna Düsseldorf bestätigt Aus von Trainer Friedhelm Funkel - Das sagt Lutz Pfannenstiel

Offiziell: Fortuna Düsseldorf bestätigt Aus von Trainer Friedhelm Funkel - Das sagt Lutz Pfannenstiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Düsseldorfs Sportvorstand Lutz Pfannenstiel (links) setzt nicht mehr auf Trainer Trainer Friedhelm Funkel und erklärt die Trennung.
Düsseldorfs Sportvorstand Lutz Pfannenstiel (links) setzt nicht mehr auf Trainer Trainer Friedhelm Funkel und erklärt die Trennung. © imago images/Norbert Schmidt
Anzeige

Fortuna Düsseldorf hat die Trennung von Trainer Friedhelm Funkel bestätigt. In einer Pressemitteilung spricht Sportvorstand Lutz Pfannenstiel über die Gründe der Entlassung.

Anzeige
Anzeige

Fortuna Düsseldorf hat die Trennung von Friedhelm Funkel, über die am Mittwoch zuerst die Bild berichtet hatte, bestätigt. Das Training am Mittwochvormittag sollte Co-Trainer Thomas Kleine leiten. Der 66 Jahre alte Trainer war im März 2016 nach Düsseldorf gewechselt und führte die Fortuna 2018 zum Aufstieg in die Bundesliga. Sportvorstand Lutz Pfannenstiel äußerte sich in einer Pressemitteilung zum Aus von Funkel. "Wir alle wussten, dass unser zweites Bundesligajahr sehr schwer werden wird und wir im Abstiegskampf stecken werden. Der gesamte Verlauf der Saison hat uns aber gezeigt, dass wir es bisher nicht geschafft haben, auf Strecke die nötigen Punkte zu holen", sagte Pfannenstiel.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Sportvorstand verwies zudem auf die hohe Anzahl an Gegentoren (40) und die schwache Offensivausbeute (18 Treffer). "Das führt dazu, dass wir in der aktuellen Konstellation nicht mehr an den Turnaround für den Klassenerhalt glauben. Daher mussten wir zu diesem Zeitpunkt reagieren", ergänzte Pfannenstiel.

Zur Nachfolgeregelung machte der Klub vorerst keine Angaben. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) soll jedoch der 53 Jahre alte Uwe Rösler neuer Düsseldorf-Trainer werden. Er könnte am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr) seinen Einstand geben. Die Fortuna war zuletzt durch ein 0:3 bei Bayer Leverkusen auf den letzten Tabellenplatz zurückgefallen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt