15. April 2019 / 15:25 Uhr

Fortuna Düsseldorf findet Schäfer-Nachfolger: Röttgermann neuer Vorstandschef 

Fortuna Düsseldorf findet Schäfer-Nachfolger: Röttgermann neuer Vorstandschef 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thomas Röttgermann ist neuer Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf.
Thomas Röttgermann ist neuer Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf. © imago/Hübner
Anzeige

Nach dem Aus von Robert Schäfer hat Fortuna Düsseldorf einen neuen Vorstandsvorsitzenden gefunden. Thomas Röttgermann wird die Position von Schäfer übernehmen, der zuletzt durch den Wirbel um Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel in die Kritik geraten ist.

Anzeige
Anzeige

Nur einen Tag nach der Trennung von Robert Schäfer hat Bundesligist Fortuna Düsseldorf einen neuen Vorstandsvorsitzenden gefunden. Wie der Verein am Montag bekanntgab, ersetzt Thomas Röttgermann den bisherigen Fortunen-Chef, der am Wochenende nach Querelen mit dem Aufsichtsrat gehen musste.

"Mit Thomas Röttgermann haben wir eine Persönlichkeit für uns gewinnen können, die über große Erfahrung und Professionalität verfügt. Zugleich weiß er, wie ein Verein funktioniert und wie wichtig Verlässlichkeit sowie Zusammenhalt für die Fortuna sind", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhold Ernst. Röttgermann arbeitete von 2010 bis 2017 als Geschäftsführer des VfL Wolfsburg und war zuvor bereits für Preußen Münster und Borussia Mönchengladbach tätig.

15 ehemalige Bundesliga-Talente und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER hat den Werdegang der ehemaligen Bundesliga-Talente Alen Halilović (l.), Pierre Emile Höjbjerg (m.) und Gianluca Gaudino (r.) genauer verfolgt. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER hat den Werdegang der ehemaligen Bundesliga-Talente Alen Halilović (l.), Pierre Emile Höjbjerg (m.) und Gianluca Gaudino (r.) genauer verfolgt. ©
Anzeige
LESENSWERT

"Die Fortuna ist ein ganz besonderer Klub, in dem Tradition, Faszination und Unverwechselbarkeit zusammenkommen", betonte Thomas Röttgermann und ergänzte: "Die großartigen Möglichkeiten, eine gute Rolle im deutschen Fußball zu spielen sind offensichtlich - mit der Landeshauptstadt und ihren Bürgern an der Seite sowie einer einmaligen Fanszene im Rücken."

Beziehung zwischen Vorstand und Aufsichtsrat belastet?

Schäfer musste am Wochenende gehen, Gerüchten zufolge soll das Verhältnis zu Ernst irreparabel beschädigt sein. Der Vorstand hatte im Winter eine unglückliche Figur abgegeben, als er zunächst die Trennung von Trainer Friedhelm Funkel zum Ende der Saison bekanntgegeben hatte, nur um wenige Tage später und nach massiven Fanprotesten mit dem erfahrenen Coach zu verlängern.

Mehr zur Bundesliga

Schäfer gibt nicht nur den Vorsitz des Vorstandes ab, sondern verlässt das Führungsgremium komplett. „Robert Schäfer hat den Verein in einer wichtigen Phase begleitet, gemeinsam mit uns weiterentwickelt und viele wichtige Projekte mit auf den Weg gebracht. Dafür möchten wir ihm ausdrücklich danken“, betonte Ernst. Stattdessen rückt Christian Koke auf. Er wird künftig als Marketingvorstand arbeiten.

Schäfer war 2016 von Dynamo Dresden zur Fortuna gekommen. Während seiner dreijährigen Amtszeit schaffte Düsseldorf mit dem damals ebenfalls neuen Trainer Funkel die Rückkehr in die Bundesliga. Zudem erholte sich der Klub wirtschaftlich.

ANZEIGE: Kapuzenjacke inklusive Beflockung zum halben Preis! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt