27. September 2016 / 11:52 Uhr

Fortuna-Reserve erwartet Spitzenreiter in der 2. Kreisklasse Mitte

Fortuna-Reserve erwartet Spitzenreiter in der 2. Kreisklasse Mitte

Knut Hagedorn
Märkische Allgemeine Zeitung
Anzeige

2. Kreisklasse Oberhavel/Barnim: Vorschau auf den sechsten Spieltag der Staffeln Ost, Mitte und West.

Anzeige

2. Kreisklasse Mitte

Zum ultimativen Gipfeltreffen der Mitte-Staffel in der 2. Kreisklasse Oberhavel/Barnim kommt es am Sonntag, wenn ab 13 Uhr der BSC Fortuna Glienicke II (2.) den Spitzenreiter Grün-Weiss Ahrensfelde III zum Topspiel erwartet. Beide Teams scheinen aktuell das Maß der Dinge zu sein, nun duellieren sie sich im direkten Aufeinandertreffen. Die kommenden Gäste aus dem Barnim bestreiten bisher eine nahezu perfekte Spielzeit, alle fünf Partien wurden siegreich absolviert. Zudem ist man auf fremden Plätzen noch ohne Gegentreffer. Doch auch die Glienicker Kreisoberliga-Reserve ist super in Schuß. Nach einer 2:3-Auftaktniederlage bei GW Bärenklau II am ersten Spieltag gewannen die Fortunen alle darauffolgenden vier Spiele, bei einem satten Torverhältnis von 29:2! Allen voran Patrick Barth ist bei den Fortunen in Torlaune, elf Treffer gehen allein auf sein Konto.

Einen Kantersieg feierten zuletzt auch die Kicker des SV Hammer (3.). Das Team von Trainerin Silvana Balke entschied mit 10:1 deutlich das Aufeinandertreffen gegen Rot-Weiß Flatow II für sich, ein Duell zweier Absteiger aus der 1. Kreisklasse. Der SVH ist durch diesen klaren Sieg auf Platz drei im Gesamtklassement geklettert und gastiert am Sonntag nun beim BSV Blumberg II (6.). Zu einem Duell der bislang sieglosen kommt es am Samstag in Flatow. Der SV Rot-Weiß Flatow II (12.) trifft vor eigenem Publikum auf den FSV Basdorf II (11.). Beide Mannschaften kassierten in den bisherigen fünf Partien ausnahmslos Niederlagen, die zum Teil auch recht heftig ausfielen. Es bleibt mit Spannung zu sehen, welches der beiden Teams sich nach dem Wochenende über die ersten Punkte freuen kann.

Die Partie zwischen der SG Zühlsdorf II und dem FSV Germendorf II ist auf den 26. November 2016 verlegt worden.

Restlichen Partien:

Samstag 12:30 Uhr

SV Friedrichsthal II (5.) - FV Liebenwalde II (7.)

Sonntag 15 Uhr

Grün-Weiss Bärenklau II (4.) - FC Marwitz II (9.)

2. Kreisklasse Ost

Der SV Rot-Weiß Werneuchen *ist nach dem fünften Spieltag der Ost-Staffel dort angekommen, wo ihn alle erwarten - ganz oben! Mit einem 2:0-Heimerfolg gegen Blau-Weiß Hirschfelde nutzte das Winkelmann-Team den Patzer von Blau-Weiß Ladeburg. Ron Kiesewetter (36.) und Falko Eckhardt (56.) trafen für den einstigen Kreisoberligisten. Am Sonntag geht die Reise für Werneuchen weiter zur *SG Schwanebeck (7.).

Die Spitzenposition verloren hat Blau-Weiß Ladeburg (3.), die nach der Niederlage in Werneuchen vor zwei Wochen nun auch das zweite Spitzenspiel bei Minerva Zerpenschleuse verloren (2:5). Damit ist das Team von BW-Coach Helmut Zarwell auch in der Tabelle hinter Minerva gerutscht. Ladeburg hat allerdings am Wochenende frei und empfängt erst am 9. Oktober den FSV Lok Eberswalde III (12.), Minerva Zerpenschleuse gastiert dagegen am kommenden Sonntag bei Blau-Weiß Hirschfelde (8.).

Restlichen Partien:

Samstag 12:30 Uhr

SV Lichterfelde II (4.) - FSV Golzow (10.)

Eberswalder SC II (13.) - SG Oderberg/Lunow II (11.)

Samstag 15 Uhr

GW Niederfinow (5.) - SV Freya Marienwerder

2. Kreisklasse West

Trotz eines spielfreien Wochenendes verteidigte Fortuna Bredereiche seine Tabellenführung in der West-Staffel. Dies hatten die Fortunen vor allem dem SC Klein Mutz zu verdanken, der ein überraschendes Remis gegen den Burgwaller SV (1:1) erreichte und somit dem BSV die anvisierte Tabellenführung verdarb. Dabei gelang den favorisierten Gästen aus Burgwall sogar erst sehr spät überhaupt noch der Ausgleich. Tobias Romzyk brachte den Gastgeber aus Klein Mutz bereits nach vier Minuten in Führung, Michael Huth konnte erst nach 87 Minuten für den Burgwaller SV ausgleichen. Am Wochenende hat nun der BSV spielfrei, während der SC Klein Mutz (10.) mit der SG Einheit Krewelin II (3.) auswärts ein weiteres Kaliber vor der Brust hat.

Spitzenreiter Fortuna Bredereiche darf am Samstag wieder zu Hause ran und empfängt dabei als klarer Favorit den Löwenberger SV II (9.). Eine kleine Mini-Serie hat momentan der SV Badingen aufzuweisen. Zweimal verließ das Team von Trainer Marko Dahlenburg hintereinander den Platz als Sieger und das auch noch in fremden Gefilden (Klein Mutz und Löwenberg). Anhand der sechs Punkte aus den beiden letzten Partien kletterten die Badinger in der Tabelle mit nun sieben Zählern auf Rang sechs. Am Samstag soll die Serie weiter ausgebaut werden, es kommt GW Grosswoltersdorf II (5.) nach Badingen.

Restlichen Partien:

Samstag 12:30 Uhr

TSG Fortuna Grüneberg II (8.) - FSV Hohenbruch (11.)

Samstag 15 Uhr

SG Storkow II (4.) - SV belafarm Beetz/Sommerfeld (7.)