18. September 2021 / 22:44 Uhr

Verletzung und Niederlage: Startelf-Debüt von Franck Ribéry bei Salernitana misslingt

Verletzung und Niederlage: Startelf-Debüt von Franck Ribéry bei Salernitana misslingt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Franck Ribery blieb bei seinem Startelf-Debüt glücklos.
Franck Ribery blieb bei seinem Startelf-Debüt glücklos. © IMAGO/LaPresse
Anzeige

Franck Ribéry dürfte sich sein Startelf-Debüt bei der US Salernitana anders vorgestellt haben. Zunächst musste der ehemalige Bayern-Star zur Pause vom Feld, später kassierten seine Kollegen gegen Atalanta Bergamo den für die Niederlage entscheidenden Treffer.

Bei seinem Startelf-Debüt für die US Salernitana gab es für den ehemaligen Bayern-Star Franck Ribéry und seine Kollegen nichts zu holen. Das Team aus Salerno verlor im heimischen Stadion mit 0:1 (0:0) gegen Atalanta Bergamo und steht weiter ohne Punkt auf dem letzten Tabellenplatz der Serie A. Den entscheidenden Treffer für die Gäste, bei denen Nationalspieler Robin Gosens in der Nachspielzeit ausgewechselt wurde, erzielte Duvan Zapata (75.). Ribérys Auftritt war schon nach den ersten 45 Minuten beendet. Für den 38-Jährigen, der offenbar von muskulären Problemen geplagt wurde, kam Joel Obi in die Partie.

Anzeige

Am vergangenen Wochenende war Ribéry bei seinem ersten Einsatz für Salernitana von der Bank in die Partie gekommen. Die deutliche 0:4-Pleite beim FC Turin konnte aber auch der Routinier nicht abwenden. Schon bei seiner Einwechslung hatte sein Team mit 0:2 im Hintertreffen gelegen.

Der zuvor vereinslose Ribéry hatte sich Salernitana vor knapp zwei Wochen angeschlossen und soll dem Underdog helfen, die Klasse zu halten. In diesem Fall würde sich der Einjahresvertrag des ehemaligen französischen Nationalspielers automatisch um eine weitere Saison verlängern. Vor seinem Engagement in Salerno spielte Ribéry zwei Jahre bei der AC Florenz. Dort war sein Kontrakt nach der vergangenen Spielzeit nicht erneuert worden.