28. Februar 2020 / 12:15 Uhr

Frankfurt-Boss Fredi Bobic kritisiert Terminplan: "Fairer Wettbewerb nicht gewährleistet"

Frankfurt-Boss Fredi Bobic kritisiert Terminplan: "Fairer Wettbewerb nicht gewährleistet"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fredi Bobic kritisiert den Terminplan.
Fredi Bobic kritisiert den Terminplan. © dpa
Anzeige

Eintracht Frankfurt droht ein Termin-Chaos nach der Verlegung des Sechzehntelfinal-Rückspiels in der Europa League gegen Red Bull Salzburg. Sportvorstand Fredi Bobic hat die aktuelle Lage der SGE mit drastischen Worten umschrieben.

Anzeige

Für Eintracht Frankfurt geht es erst ums Weiterkommen in der Europa League und dann in der Bundesliga darum, den Anschluss an die Europacup-Plätze zu halten - und das nach aktuellem Stand innerhalb von zwei Tagen. Vor dem wegen einer Orkan-Warnung verschobenen Sechzehntelfinal-Rückspiel gegen Red Bull Salzburg (Freitag, 18 Uhr) hat Frankfurt-Sportvorstand Fredi Bobic nun den Terminplan kritisiert - und würde eine Verlegung des Bundesliga-Spiels am Sonntag (18 Uhr) bei Werder Bremen ausdrücklich begrüßen, wie er gegenüber Sky sagte.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Bobic rechnet vor: "Nach aktuellem Stand haben wir durch die Spielverlegung in Salzburg innerhalb von acht Tagen vier Spiele. Drei davon auswärts", kritisierte der 48-Jährige. "Eine saubere, dem fairen Wettbewerb dienliche Durchführung der Spiele ist dadurch nicht gewährleistet. Vor allem bezüglich unseres Spiels am Sonntag bei Werder Bremen." Nur drei Tage später treffen beide Teams im Viertelfinale des DFB-Pokals erneut aufeinander. Am 7. März gastieren die Hessen in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen, am 12. März stünde bei einem Weiterkommen bereits das Hinspiel im Achtelfinale der Europa League an. Die Auslosung für die nächste K.o.-Runde findet an diesem Freitag (13 Uhr) in Nyon statt.

DFL kündigt Entscheidung über Verlegung von Frankfurt-Spiel an

Die DFL hatte daher noch am Donnerstagabend mitgeteilt, den Fall zu prüfen. "Die DFL steht diesbezüglich in Kontakt mit beiden Klubs. Über eine mögliche Neuansetzung des Bundesliga-Spiels SV Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt wird die DFL am morgigen Freitag entscheiden", hieß es in einer Mitteilung. Eine Verschiebung nur um einen Tag würde Bobic nicht befürworten: "Eine Verlegung auf Montag ist ebenfalls sinnlos", sagte der Frankfurt-Verantwortliche.

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Nach der Verlegung von Eintracht Frankfurts Europa-League-Spiel hatte sich zuvor bereits Manager Martin Przondziono von Bundesliga-Schlusslicht SC Paderborn bitter beklagt. "Die Ansetzung ist eine Wettbewerbsverzerrung", sagte er der Bild und der Sport Bild. Sollte die Eintracht nur 48 Stunden später wieder in der Bundesliga bei Werder Bremen antreten, würde eine ausgeruhte Werder-Mannschaft, die derzeit Tabellenplatz 17 belegt, am Sonntag gegen eine Mannschaft spielen, die keine zwei Tage Pause hatte.