09. Juli 2020 / 11:46 Uhr

Frankfurt-Boss Fredi Bobic hakt Europa-League-Viertelfinale noch nicht ab: "Schon alles erlebt"

Frankfurt-Boss Fredi Bobic hakt Europa-League-Viertelfinale noch nicht ab: "Schon alles erlebt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fredi Bobic glaubt noch an ein Weiterkommen von Eintracht Frankfurt in der Europa League.
Fredi Bobic glaubt noch an ein Weiterkommen von Eintracht Frankfurt in der Europa League. © Getty Images
Anzeige

Eintracht Frankfurt steht in der Europa League noch vor einer Mammut-Aufgabe. Nach der 0:3-Pleite im Hinspiel gegen den FC Basel muss im Rückspiel ein klarer Sieg her. Eintracht-Boss Fredi Bobic gibt die Hoffnung noch nicht auf.

Anzeige
Anzeige

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic glaubt trotz der schweren 0:3-Hypothek gegen den FC Basel noch an ein Comeback seines Teams in der Europa League. "Ich sage trotzdem: Die Chance ist da. Die Baseler spielen erstmal ihre Saison zu Ende. Die haben eine Englische Woche nach der anderen", sagte Bobic im Podcast kicker meets DAZN. Die Hessen hatten das Hinspiel im März vor leeren Rängen in Frankfurt deutlich verloren, bevor die Europa League wegen der Coronavirus-Pandemie für Monate unterbrochen wurde. Nun soll es im August weitergehen. Nach Ende der nationalen Spielzeit befinden sich Profis und Trainer Adi Hütter derzeit im Urlaub.

Mehr vom SPORTBUZZER

Gegen Basel müsste ein deutlicher Sieg her, um doch noch ins Viertelfinale einziehen zu können. "Sollten wir die Chance nutzen und das Unmögliche möglich machen, wäre das super für uns. Im Europapokal habe ich schon alles erlebt", sagte Bobic. Die weiteren K.o.-Runden der Europa League werden an diesem Freitag ausgelost.

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Der wichtigste Eintracht-Spieler in der Europa League war bisher Daichi Kamada mit sechs Toren in neun Partien. Mit dem Japaner wollen die Adler den aktuell bis 2021 laufenden Vertrag verlängern. Zuletzt berichtete die Bild, dass der Berater des 23-jährigen Offensivspielers eine vorzeitige Verlängerung ablehne. Laut dem kicker ist Sportchef Bobic "optimistisch", dass sich Kamada langfristig an die Hessen binden wird. Für die nahe Zukunft sei eine weitere Verhandlungsrunde in den Vertragsgesprächen angesetzt.