21. November 2020 / 16:48 Uhr

Frankfurts Adi Hütter vor Duell gegen RB Leipzig: „Brauchen einen außergewöhnlichen Tag“

Frankfurts Adi Hütter vor Duell gegen RB Leipzig: „Brauchen einen außergewöhnlichen Tag“

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
Frankfurts Trainer Adi Hütter weiß um die Stärke des heutigen Gegners RB Leipzig und erwartet eine schwierige Aufgabe
Frankfurts Trainer Adi Hütter weiß um die Stärke des heutigen Gegners RB Leipzig und erwartet eine schwierige Aufgabe © 2020 Getty Images
Anzeige

In Frankfurt wollen RB Leipzig und Coach Julian Nagelsmann endlich einen Sieg holen. Zwar ist die Gesamtbilanz bisher ausgeglichen, einen Dreier haben die Roten Bullen aber nie nach Hause mitnehmen können. 

Anzeige

Leipzig. Neun Spiele, drei Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen. Sogar die Torbilanz zwischen RB Leipzig und der Eintracht aus Frankfurt ist ausgeglichen. 12:12 Tore haben die Akteure auf beiden Seiten jeweils erzielt. Aber noch nie gelang den Roten Bullen ein Sieg im Deutsche Bank Park. Was sich nun ändern soll.

Anzeige

Zumindest der Start in die neue Saison spricht schon mal für RB Leipzig. Denn mit 16 Punkten nach sieben Liga-Partien verzeichnen die Roten Bullen ihren bislang erfolgreichsten Start in die Bundesliga-Saison. Bei Eintracht Frankfurt und Trainer Adi Hütter, der die Adler seit 2018 betreut, sieht es etwas anders aus.

Eintracht Frankfurt und RB Leipzig: Die Gegner im Check

Mit zehn Punkten stehen die Hessen aktuell auf dem elften Tabellenplatz. Nach einem 1:1-Remis im Auftaktspiel gegen Arminia Bielefeld, haben sie lediglich zwei Siege einfahren können: auswärts gegen Hertha (3:1) und daheim gegen die TSG Hoffenheim (2:1). Aus insgesamt vier Partien sichert sich die Eintracht zumindest jeweils einen Punkt. Eine Niederlage mussten sie nur gegen Rekordmeister FC Bayern München (0:5) einstecken.

Mehr zu RB Leipzig

RB Leipzig hat in den drei Auswärtsspielen dieser Saison jeweils einmal unentschieden gespielt (1:1 gegen Bayer Leverkusen), einen Sieg (2:0 gegen FC Augsburg) und eine Niederlage (0:1 gegen Borussia Mönchengladbach) verzeichnet. Die Adler hingegen konnten zu Hause nur einmal drei Punkte sichern und spielten zweimal Remis. Trainer Hütter ist sich bewusst, was auf ihn und sein Team am Samstag (18.30 Uhr) zukommt: „Leipzig ist eine Champions-League-Mannschaft, die offensiv sehr gut bestückt ist. Wir spielen gegen ein Team, das gerade auf links sehr viel Qualität hat.“

Hütter hat Respekt vor Leipzigs linker Seite

Damit meint der gebürtige Österreicher RB Leipzigs Linksaußen Angelino, der sich in den vergangenen Spielen sehr gut präsentiert hat. Aktuell ist der Spanier nämlich mit drei Treffern in der Bundesliga und zwei Toren in der Champions League der beste Torschütze der Roten Bullen. „Darauf müssen wir uns gefasst machen und Mittel und Wege finden, ihnen diese Gefährlichkeit zu nehmen.“ Er erwartet ein flottes Spiel: „Wir brauchen einen außergewöhnlichen Tag morgen. Wir müssen gut verteidigen und schnell umschalten. Wir müssen die Zweikämpfe annehmen.“ Gleichzeitig wünscht sich der 50-Jährige aber auch, dass sein Team mutig nach vorne spielt „und spielerische Akzente setzt. Wir müssen alles in die Waagschale werfen, um einen Gegner wie Leipzig zu schlagen.“

Auch Frankfurts Mittelfeldspieler Dominik Kohr weiß: „RB ist eine spielstarke Mannschaft, und sie haben in Julian Nagelsmann einen tollen jungen Trainer an der Seitenlinie.“ Aber der Eintracht liegen gerade solche Gegner, die aktiv nach vorne spielen, denn sie agieren ganz ähnlich.. „Zuletzt haben wir zwar Punkte gegen Kontermannschaften liegen lassen, aber ich bin optimistisch, dass wir uns in den kommenden Spielen wieder mit Siegen für unsere Spielweise belohnen“, sagt Kohr zuversichtlich vor dem Spiel gegen RB Leipzig.