26. November 2022 / 18:56 Uhr

Mbappé überragt mit Doppelpack gegen Dänemark: Frankreich erster WM-Achtelfinalist

Mbappé überragt mit Doppelpack gegen Dänemark: Frankreich erster WM-Achtelfinalist

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kylian Mbappé hat Frankreich gegen Dänemark zum Sieg geführt.
Kylian Mbappé hat Frankreich gegen Dänemark zum Sieg geführt. © IMAGO/PA Images
Anzeige

Titelverteidiger Frankreich hat als erstes Team den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale bei der WM in Katar geschafft. Der amtierende Weltmeister fuhr dank Superstar Kylian Mbappé einen Sieg gegen Dänemark ein und kann im Gruppenfinale am Mittwoch nicht mehr von den ersten beiden Plätzen verdrängt werden.

Titelverteidiger Frankreich hat bei der Weltmeisterschaft in Katar als erste Mannschaft vorzeitig den Einzug ins Achtelfinale geschafft. Die Franzosen gewannen am zweiten Spieltag der Gruppe D mit 2:1 (0:0) gegen Dänemark und sind mit nunmehr sechs Punkten nicht mehr von einem der ersten beiden Ränge zu verdrängen. Dänemark dagegen muss am Mittwoch in den abschließenden Gruppenspielen um das Ticket für die Runde der letzten 16 bangen, wenn das Team auf Australien trifft und fürs Weiterkommen einen Sieg braucht. Das Team aus "Down Under" hatte am Mittag Tunesien mit 1:0 bezwungen.

Anzeige

Die Franzosen, bei denen mit Innenverteidiger Dayot Upamecano nur einer von vier Profis des FC Bayern in der Anfangsformation stand, hatten in der ersten Hälfte die besseren Möglichkeiten. Adrien Rabot zwang Dänemarks Torwart Kasper Schmeichel per Kopf nach einer Flanke des früheren Dortmunders Ousmane Dembélé zu einer ersten Glanztat (21.). Antoine Griezmann prüfte den Schlussmann mit einem Schuss aus spitzem Winkel (33.). Superstar Kylian Mbappé schoss nach einer Hereingabe von Dembélé knapp drüber (40.). Dänemark hatte seine bis dato beste Gelegenheit durch Jesper Lindström von Eintracht Frankfurt, der nach einer Kombination mit Andreas Cornelius das Außennetz traf (36.).

Auch im zweiten Durchgang blieben die Franzosen am Drücker. Mbappé versuchte es mit links statt den freistehenden Dembélé zu bedienen, Schmeichel parierte zur Ecke (57.). Wenig später klingelte es dann aber doch - und Mbappé war am Ende einer starken Kombination von "Les Bleus" der Torschütze zum 1:0 (61.). Kurz nach dem Treffer brachte Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps mit Marcus Thuram von Borussia Mönchengladbach einen weiteren Bundesliga-Profi in die Partie. Der Stürmer ersetzte Routinier Olivier Giroud (63.). Dänemark antwortete mit einer Standardsituation auf die Führung des Titelverteidigers. Joachim Andersen verlängerte einen Eckstoß von Christian Eriksen auf Andreas Christensen, der aus kurzer Distanz zum 1:1 einköpfte (68.). Lindström hatte wenig später die Chance zum 2:1 für die Nordeuropäer (73.).

Beide Mannschaften hatten in den folgenden Minuten große Möglichkeiten, die Entscheidung brachte aber erneut Mbappé. Der Torjäger von Paris Saint-Germain war nach einer Flanke von Griezmann mit dem 2:1 zur Stelle und beförderte die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps damit fast im Alleingang ins Achtelfinale (86.).

Anzeige

Frankreich hatte sich im ersten Gruppenspiel nach 0:1-Rückstand noch mit 4:1 gegen Australien durchgesetzt. Das vom früheren Mainzer Bundesliga-Coach Kasper Hjulmand trainierte Dänemark war nicht über ein 0:0 gegen Außenseiter Tunesien hinaus gekommen. Die Franzosen haben nun auch beste Aussichten auf den Gruppensieg. Nur eine deutliche Niederlage von "Les Bleus" gegen Tunesien und ein gleichzeitiger hoher Sieg der Australier gegen Dänemark würde Frankreich noch vom Thron und Australien auf Platz eins bringen.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis