24. Mai 2020 / 20:58 Uhr

Franz Beckenbauer über Geisterspiele in der Bundesliga: "Die Qualität hat nicht gelitten – im Gegenteil"

Franz Beckenbauer über Geisterspiele in der Bundesliga: "Die Qualität hat nicht gelitten – im Gegenteil"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Franz Beckenbauer war beim Geisterspiel des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt Gast in der Allianz Arena.
Franz Beckenbauer war beim Geisterspiel des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt Gast in der Allianz Arena. © dpa/imago images
Anzeige

Nach den ersten beiden Geisterspieltagen in der Bundesliga zieht Franz Beckenbauer ein positives Fazit. Die Qualität des Fußballs habe nicht gelitten, urteilte der "Kaiser" nach seinem Besuch beim FC Bayern.

Anzeige

Die Bundesliga ist zurück aus der Corona-Zwangspause - als erste Spitzenliga Europas. Nach dem zweiten Spieltag unter den neuen Bedingungen sind erste Tendenzen erkennbar. Etwa, dass die Heimmannschaften angesichts der "Geisterspiele" ohne Zuschauer größere Schwierigkeiten haben. Nur drei der 18 Spiele seit dem Wiederbeginn endeten mit einem Heimsieg. Die Liga ist unberechenbarer geworden, aus Sicht von Bayern-Legende Franz Beckenbauer jedoch nicht schlechter.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Das erklärte der 74-Jährige gegenüber Bild. "Die Qualität hat nicht gelitten - im Gegenteil", stellte Beckenbauer fest, der am Samstag beim 5:2 des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt als Ehrengast des Rekordmeisters Zeuge eines der drei Heimerfolge war, die es seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs gab. Beckenbauers Fazit: "Du hast weniger Unterbrechungen, mehr Nettospielzeit." Das käme dem Spielfluss zu Gute.

Er gehe "jetzt immer zu Geisterspielen" frotzelte der Weltmeister von 1974 (als Spieler) und 1990 (als Teamchef), der sich in den vergangenen Jahren aus gesundheitlichen Gründen weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte und wegen seiner Beteiligung an der "Sommermärchen-Affäre" um die Vergabe der WM 2006 in der Kritik stand. Die Klublegende zeigte sich von der Leistung des FCB "sehr angetan" und sagte: "Dass du nach einer 3:0-Führung das Tempo rausnimmst, ist normal." Gezittert habe er nach den Toren der SGE zum zwischenzeitlichen 3:2 nicht.



Der FC Bayern in der Einzelkritik: Die Noten gegen Eintracht Frankfurt

Der FC Bayern München hat deutlich gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Alle Spieler hier in der Einzelkritik. Zur Galerie
Der FC Bayern München hat deutlich gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Alle Spieler hier in der Einzelkritik. ©

Beckenbauer: So denke ich über den Klassiker zwischen Bayern und BVB

Der Klassiker gegen den BVB am Dienstag beschäftigt auch Beckenbauer. Einen klaren Favoriten erkennt er nicht. Beide Mannschaften seien "in Top-Verfassung. Es müsste ein Super-Spiel werden. Mal schauen, ob Dortmund im leeren Stadion noch einen Heimvorteil hat." Bastian Schweinsteiger ist sich indes sicher: "Das Stadion macht schon einen gewissen Eindruck auf die Gästemannschaft. Deswegen denke ich schon, dass es für Bayern ein Vorteil ist, dass das Stadion leer ist", sagte der 35-Jährige Weltmeister von 2014 in der ARD-Sportschau.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!