21. Mai 2020 / 22:54 Uhr

Franz Beckenbauer kündigt Stadion-Comeback an: Bayern-Legende gegen Frankfurt in Allianz Arena

Franz Beckenbauer kündigt Stadion-Comeback an: Bayern-Legende gegen Frankfurt in Allianz Arena

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Franz Beckenbauer wird sich am Samstag das Bundesliga-Spiel zwischen den Bayern und Frankfurt ansehen.
Franz Beckenbauer wird sich am Samstag das Bundesliga-Spiel zwischen den Bayern und Frankfurt ansehen. © imago images / Sven Simon
Anzeige

Franz Beckenbauer kehrt als Zuschauer zum FC Bayern München zurück. Die gesundheitlich stark angeschlagene Bayern-Legende wird sich auf Einladung des FCB das Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag in der Allianz Arena ansehen. Der 74-Jährige wolle das Geisterspiel "genießen", sagte er der "Bild".

Anzeige
Anzeige

Der "Kaiser" ist zurück in der Allianz Arena: Bayern-Ehrenpräsident und Fußball-Legende Franz Beckenbauer wird sich am Samstag im Münchner Stadion das Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt auf der Tribüne ansehen. Das bestätigte der 74-Jährige nun gegenüber der Bild. So sei Beckenbauer von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge eingeladen worden: "Kalle hat mich angerufen und eingeladen. Nach längerer Zeit verlasse ich mal wieder die häusliche Umgebung", sagte der Weltmeister von 1974 (als Spieler) und 1990 (als Bundestrainer) dem Blatt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Beckenbauer, dessen Gesundheitszustand im Vorjahr wegen eines Augeninfarkts bedenklich war, kuriert derzeit eine Leisten-OP aus. Auf der Tribüne wird der "Kaiser" dem Bericht zufolge gemeinsam mit Ex-Präsident Uli Hoeneß sitzen, der ebenfalls von Rummenigge eingeladen wurde. Die beiden sind damit zwei von acht möglichen Personen des Heimteams, die das Geisterspiel im Stadion verfolgen dürfen.

Franz Beckenbauer - Das Leben des "Kaisers" in Bildern

Franz Beckenbauer ist zweifelsohne einer der Größten, die der Fußball je gesehen hat. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt seine Karriere in Bildern. Zur Galerie
Franz Beckenbauer ist zweifelsohne einer der Größten, die der Fußball je gesehen hat. Der SPORTBUZZER zeigt seine Karriere in Bildern. ©

Beckenbauer: "Werde das Geisterspiel genießen"

Beckenbauer hatte sich bereits in der vergangenen Woche in der Öffentlichkeit mit einem Bild-Interview zurück gemeldet. Darin sagte er, dass er in den geplanten Geisterspielen der Bundesliga durchaus einen Nachteil für Borussia Dortmund im Meister-Rennen mit dem FC Bayern sehe. "Für die Dortmunder wird es nicht leicht, ohne die 80.000 Fans im Rücken zu spielen. Nicht ohne Grund sind sie das heimstärkste Team", so Beckenbauer.

Auf seinen Besuch bei seinem Herzensklub Bayern freue er sich nun: "Ich werde das Geisterspiel genießen und mich ganz auf die Aktionen auf dem Platz konzentrieren", kündigte Beckenbauer an.