23. Mai 2020 / 23:25 Uhr

Stadion-Besucher Franz Beckenbauer lobt Bayern und Frankfurt: "Hervorragendes Fußballspiel"

Stadion-Besucher Franz Beckenbauer lobt Bayern und Frankfurt: "Hervorragendes Fußballspiel"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Franz Beckenbauer schaute sich das Spiel des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt in der Allianz Arena an.
Franz Beckenbauer schaute sich das Spiel des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt in der Allianz Arena an. © Getty/imago images
Anzeige

Franz Beckenbauer ist zurück. Die Legende des deutschen Fußballs hat am Samstagabend ihr Stadion-Comeback beim FC Bayern München in der Allianz Arena gegeben. Beckenbauer gehörte zur Delegation des FCB. Gegenüber "Sport1" fand er lobende Worte für beide Teams.

Anzeige
Anzeige

Er war der prominenteste Zuschauer beim Geisterspiel zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt: Franz Beckenbauer ist zurück auf der großen Fußball-Bühne. Der gesundheitlich stark angeschlagene 74-Jährige war auf Einladung von Bayerns Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge ein Teil der FCB-Delegation in der Allianz Arena. Die Fußball- und Bayern-Legende hatte ihren Spaß: "Unter diesen Umständen, ohne Fans und Atmosphäre, war das ein hervorragendes Fußballspiel", zog Beckenbauer bei Sport1 zufrieden Bilanz.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Bayern hatten ohne Zuschauer nur kurz Probleme, gewannen letztlich aber deutlich mit 5:2. Beckenbauer - mit Kappe, Mundschutz und weißen Turnschuhen neben seinem Ehrenpräsidenten-Kollegen Uli Hoeneß und FCB-Präsident Herbert Hainer sitzend - war extra für das Spiel aus Salzburg angereist. Und er sollte es nicht bereuen: "Kompliment an beide Mannschaften, das war wirklich sehr, sehr guter Fußball", lobte die einstige Lichtgestalt des deutschen Fußballs. "Die Bayern sind in einer sehr starken Verfassung. Aber die Frankfurter haben auch sehr gut gespielt." Laut Beckenbauer war es ein "sehr interessantes Spiel".

Franz Beckenbauer auf Bayern-Tribüne: Ehre für Spieler und Trainer

Der "Kaiser" hatte sich in der vergangenen Woche in der Öffentlichkeit mit einem Bild-Interview zurück gemeldet. Darin sagte er, dass er in den geplanten Geisterspielen der Bundesliga durchaus einen Nachteil für Borussia Dortmund im Meister-Rennen mit dem FC Bayern sehe. "Für die Dortmunder wird es nicht leicht, ohne die 80.000 Fans im Rücken zu spielen. Nicht ohne Grund sind sie das heimstärkste Team", so Beckenbauer. Als Zuschauer begrüßte er nun den Bundesliga-Neustart: "Ich denke schon, dass man das vertreten kann, wenn sich alle an die Regeln halten."

Dass mit Franz Beckenbauer einer der größten deutschen Fußballer der Geschichte auf der Tribüne anwesend war, ehrte die Bayern-Spieler. "Es war ja auch zum ersten Mal seit längerer Zeit, dass er das Stadion besucht. Dementsprechend war es schön, unter seinen Augen spielen zu dürfen", sagte Leon Goretzka bei Sky. Trainer Hansi Flick freute sich, dass Beckenbauer "so ein Spiel gesehen hat".

Franz Beckenbauer - Das Leben des "Kaisers" in Bildern

Franz Beckenbauer ist zweifelsohne einer der Größten, die der Fußball je gesehen hat. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt seine Karriere in Bildern. Zur Galerie
Franz Beckenbauer ist zweifelsohne einer der Größten, die der Fußball je gesehen hat. Der SPORTBUZZER zeigt seine Karriere in Bildern. ©

Beckenbauers Gesundheitszustand war im Vorjahr wegen eines Augeninfarkts bedenklich, derzeit kuriert der 74-Jährige eine Leisten-OP aus. Das Verfahren gegen Beckenbauer im skandalumwitterten "Sommermärchen-Prozess" war im vergangenen Jahr wegen seiner schlechten gesundheitlichen Verfassung abgetrennt worden. Beckenbauer sei "nicht mehr vernehmungsfähig". Die Vorwürfe gegen die übrigen Angeklagten, darunter die früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger und Wolfgang Niersbach, sind inzwischen ebenfalls verjährt. Der aktuelle DFB-Chef Fritz Keller hatte anschließend eine weitere Aufarbeitung der Affäre angekündigt, in die Beckenbauer maßgeblich verstrickt war.