26. September 2018 / 18:12 Uhr

Franz von den Stötteritzer E-Junioren ist Leipzigs "Held der Woche"

Franz von den Stötteritzer E-Junioren ist Leipzigs "Held der Woche"

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
<b>Franz (E1-Junioren SSV Stötteritz):</b> Seit vier Jahren spielt Franz bei den Stötteritzern. Dem schüchternen Nachwuchskicker fehlt es nie an Ehrgeiz und Willen. Nur mit dem Toreschießen wollte es bisher nicht so recht klappen. Umso größer war die Freude im Punktspiel gegen den Roten Stern am Wochenende. Gleich zwei Mal konnte sich Franz in die Torschützenliste eintragen, natürlich stürmisch bejubelt von seinen Mitspielern.
Franz vom SSV Stötteritz ist der "Held der Woche". © Christian Modla
Anzeige

Der zehnjährige Kicker setzte sich in dieser Woche gegen die wesentlich ältere Konkurrenz durch und freute sich über Trainingsbesuch und ein kleines Geschenk.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Die Flanke wurde lang und länger, der Keeper von Roter Stern konnte den Ball nicht entscheidend klären – und Franz stand goldrichtig. Mit seinem Abstaubertor sorgte der Zehnjährige für riesigen Jubel bei Spielern und Eltern der E1-Jugend des SSV Stötteritz. Denn es war das erste Tor für den Spieler mit der Nummer vier, der seit vier Jahren – seit dem Bambini-Alter – den Großteil seiner Freizeit im Südost-Stadion verbringt.

Letztlich trug Franz sogar einen Doppelpack zum 17:3-Erfolg gegen Roter Stern bei. Grund genug, Franz Gruß im SPORTBUZZER als „Held der Woche“ vorzuschlagen. Es kam noch besser: Franz hat die Abstimmung gewonnen und wurde mit einem Schlingel-Präsent überrascht.

Das Abstimmungsergebnis im Detail:

Franz (E1-Junioren SSV Stötteritz) - 29,7 %

Ramon Kaselowsky (ESV Delitzsch) - 27,9 %

SSV Stötteritz (Alte Herren) - 27,2 %

Lukas Morgenstern (Kickers Markkleeberg) - 13,4 %

Natalie Grenz (RB Leipzig) - 1,8 %

„Wir alle haben uns sehr für Franz gefreut, er hat sich den Titel ,Held der Woche’ total verdient“, sagte Trainer Michél Riesner, der den Neunjährigen von Anfang an betreut: „Franz ist etwas korpulenter als die anderen und technisch nicht ganz so stark. Aber er ist immer mit vollem Einsatz und viel Freude bei der Sache.“

Der 32 Jahre alte Coach achtet strikt darauf, „dass jeder Spieler Einsatzzeiten bekommt“. Franz stand gegen Roter Stern knapp 20 der 50 Minuten auf dem Platz. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen (u.a. gegen RB) liegen die Stötteritzer auf Platz drei in Liga B Staffel 1. Im Pokal warfen sie sogar den 1. FC Lok aus dem Wettbewerb und scheiterten in der zweiten Runde nur hauchdünn 2:3 gegen RB. Übrigens Michél Riesner macht die Arbeit mit den Jungs riesigen Spaß. Seit Mittwoch sind alle doppelt und dreifach motiviert.

Ihr habt Ideen für den nächsten "Held der Woche"? Nach jedem Wochenende können SPORTBUZZER-Nutzer bis Montagnachmittag (15 Uhr) per Mail an leipzig@sportbuzzer.de ihre Vorschläge einreichen (bitte Angabe von Mannschaft und Liga sowie eine kurze Begründung). Zudem sammelt die Redaktion auf Basis der Spielberichte Kandidaten und wählt im Anschluss aus allen vorliegenden Hinweisen drei bis sechs Kicker oder Kickerinnen aus. Die Abstimmung zum „Held der Woche“ startet immer montags um 18 Uhr auf _www.sportbuzzer.de/leipzig und läuft bis zum darauf folgenden Mittwoch um 10 Uhr._

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt