18. Mai 2022 / 20:28 Uhr

Frau schildert sexuelle Belästigung nach Platzsturm: 1. FC Nürnberg "fassungslos"

Frau schildert sexuelle Belästigung nach Platzsturm: 1. FC Nürnberg "fassungslos"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach Abpfiff in Nürnberg drängten viele Fans auf den Rasen.
Nach Abpfiff in Nürnberg drängten viele Fans auf den Rasen. © IMAGO/MIS
Anzeige

Eine Frau ist nach eigenen Angaben im Rahmen des Platzsturms im Saisonfinale des FC Schalke 04 beim 1. FC Nürnberg sexuell belästigt worden. Die Nürnberger hoffen auf schnelle Aufklärung.

Zweitligist 1. FC Nürnberg zeigt sich bestürzt über Schilderungen einer Frau, die nach eigenen Angaben nach der Partie gegen den FC Schalke 04 auf dem Platz von einem Mann sexuell belästigt worden ist. "Wir sind fassungslos darüber, was einer Club-Anhängerin am Sonntag während des Platzsturms angetan wurde", twitterten die Franken am Mittwoch. "Umso wichtiger, dass sie auf diese Tat aufmerksam macht und der Täter hoffentlich bald gefasst wird."

Anzeige

Sie sei bei der Polizei gewesen, diese sei "zuversichtlich, den Täter ausfindig zu machen", sagte die Frau in einem Interview auf der Internetseite des Vereins. Die Polizei Mittelfranken bestätigte dem Bayerischen Rundfunk, dass Anzeige in dem Fall erstattet worden sei.

In dem Interview schilderte die Frau Szenen auf dem Rasen, in denen ein Mann sie unter anderem mehrfach angefasst habe. "Wir hoffen, dass der Täter schnell ausfindig gemacht wird und stehen hinter dir“, twitterte Schalke. Die Gelsenkirchener waren durch das 2:1 bei den Franken Zweitliga-Meister geworden. Nach Schlusspfiff stürmten Hunderte Zuschauer dicht gedrängt auf das Spielfeld.