11. Juli 2022 / 22:51 Uhr

Frauen-EM kompakt: England feiert Torfestival gegen Norwegen – Österreich müht sich zum Sieg

Frauen-EM kompakt: England feiert Torfestival gegen Norwegen – Österreich müht sich zum Sieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Englands Spielerinnen jubeln. Gegen Norwegen gab es ein Torfestival.
Englands Spielerinnen jubeln. Gegen Norwegen gab es ein Torfestival. © IMAGO/PA Images
Anzeige

Die englischen Nationalspielerinnen haben bei der Europameisterschaft im eigenen Land im zweiten Gruppenspiel ein Feuerwerk abgeliefert. Gegen Norwegen gab es einen 8:0-Sieg. Österreich tat sich hingegen gegen Nordirland schwer. 

England – Norwegen 8:0 (6:0)

Die La-Ola-Welle schwappte schon früh durch das American Express Community Stadium in Brighton. Die englischen Nationalspielerinnen legten bei dem zweiten Auftritt ihrer Heim-EM einen Galaauftritt auf den Rasen und schossen in der Gruppe A Norwegen mit 8:0 aus der Arena. Mit einer unglaublichen 6:0-Führung ging es bereits in die Halbzeit, die Treffer drei bis sechs fielen dabei innerhalb von zwölf Minuten. Den Torreigen eröffnete Georgia Stanway mit einem verwandelten Strafstoß (12.), Ellen White war im Strafraum gefoult worden. Drei Minuten später legte Lauren Hemp das 2:0 nach (15.). Und dann drehten die Engländerinnen richtig auf. White (29.,41.) und Beth Mead (34.,38.) trafen jeweils per Doppelpack gegen die völlig überforderten Norwegerinnen.

Anzeige

Auch in der zweiten Halbzeit war es nur ein Spiel auf ein Tor: England setzte Norwegen unter Dauerdruck, die euphorischen Fans peitschten ihr Team immer wieder nach vorne. Es dauerte aber bis zur 66. Minute, bis Alessia Russo der siebte Treffer gelang. Doch damit noch nicht genug: Mit ihrem dritten Treffer schraubte Mead (81.) das Ergebnis auf 8:0. Die Gastgeberinnen stehen damit sogar schon als Siegerinnen der Gruppe A fest und könnten im Viertelfinale möglicherweise Gegner der deutschen Fußballfrauen werden.

Österreich – Nordirland 2:0 (1:0)

Nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen Gastgeber England haben die Frauen der österreichischen Nationalmannschaft die ersten drei Punkte der Gruppenphase eingefahren. Beim 2:0 gegen Nordirland tat sich das Team von Trainerin Irene Fuhrmann aber lange schwer. Katharina Schiechtl brachte die Österreicherinnen nach 19 Minuten in Führung, eine nordirische Verteidigern hatte das Abseits aufgehoben. Anschließend hatte die österreichische Mannschaft das Spiel im Griff, war aber vor dem Tor nicht zwingend genug. Erst zwei Minuten vor Schluss machte Katharina Naschenweng nach einem Konter den Deckel drauf und traf zum 2:0 (88.). Nordirland hat nach zwei Niederlagen keine Chance mehr auf das Weiterkommen.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.