13. Juli 2022 / 22:59 Uhr

Frauen-EM kompakt: Niederlande gewinnt Spektakel-Spiel – Schweden feiert Top-Jokerin

Frauen-EM kompakt: Niederlande gewinnt Spektakel-Spiel – Schweden feiert Top-Jokerin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Niederländerinnen und Schwedinnen haben das EM-Viertelfinale vor Augen.
Die Niederländerinnen und Schwedinnen haben das EM-Viertelfinale vor Augen. © IMAGO/Pro Sports Images/Sportimage (Montage)
Anzeige

Bei der Fußball-EM der Frauen haben die Niederlande und Schweden in der Gruppe C das Viertelfinale vor Augen. Die Niederländerinnen setzten sich am Mittwoch in einem spektakulären Spiel gegen Portugal durch, die Schwedinnen bezwangen die Schweiz. Beide EM-Mitfavoriten haben nach zwei Spieltagen nun vier Punkte auf dem Konto.

Niederlande - Portugal 3:2 (2:1)

Die Titelverteidigerinnen aus den Niederlanden haben am Mittwochabend in einem spektakulären Spiel gegen Portugal ihren ersten Sieg bei der Fußball-EM der Frauen gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Mark Parsons setzte sich im Leigh Sports Village gegen erneut tapfer kämpfende Portugiesinnen knapp mit 3:2 (2:1) durch und haben mit vier Punkten nach zwei Spieltagen nun beste Chancen auf das Weiterkommen in der Gruppe C.

Anzeige

Dabei schien es zunächst nach einem einfachen Sieg für die Niederländerinnen auszusehen: Damaris Egurrola (7. Minute) und Stefanie van der Gragt (16.) brachten "Oranje" schnell klar in Führung, doch die Portugiesinnen holten wie auch schon im ersten Gruppenspiel gegen die Schweiz (2:2) einen 0:2-Rückstand auf. Carole da Silva Costa (38., Elfmeter) und Diana Silva (47.) sorgten mit ihrem Treffer für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Anders als die Schweiz kamen die Niederlande jedoch zurück und durch Danielle van de Donk (62.) zum Siegtreffer. Beide Teams lieferten sich ein echtes Spektakel mit vielen schönen Toren. Ein Treffer von Jill Roord (49.) zum vermeintlichen 2:2 wurde vom VAR wegen einer Abseitsstellung in der Torentstehung zurückgenommen.

Schweden - Schweiz 2:1 (0:0)

Mitfavorit Schweden befindet sich dank eines Jokertors von Hanna Bennison wie Auftaktgegner Niederlande (1:1 am vergangenen Samstag) auf Viertelfinalkurs. Die Schwedinnen gewannen das frühe Abendspiel gegen die Schweiz mit 2:1 (0:0). Die Eidgenossinnen wehrten sich nach einer Magen-Darm-Grippewelle, von der neun Spielerinnen betroffen waren, erstaunlich stark. Erst in der 79. Minute gelang der eingewechselten Bennison mit einem straffen Distanzschuss der Siegtreffer an der Bramall Lane in Sheffield. Zuvor glich Ramona Bachmann (55.) die schwedische Führung durch Fridolina Rolfö (53.) fast postwendend aus.

Trotz der Niederlagen am Mittwoch sind weder die Schweiz noch Portugal (beide jeweils ein Punkt) aus dem Turnier ausgeschieden. Beide benötigen für ihre Restchance auf das Viertelfinale am letzten Spieltag am kommenden Sonntag jeweils Siege gegen die Favoritinnen aus den Niederlanden, beziehungsweise Schweden.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.