31. Januar 2021 / 18:19 Uhr

"Frauen helfen Frauen": GW Siebenbäumen nimmt an großer Lauf-Challenge teil

"Frauen helfen Frauen": GW Siebenbäumen nimmt an großer Lauf-Challenge teil

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frauen helfen Frauen: GWS-Torjäger Sören Todt & Co. laufen für den guten Zweck.
"Frauen helfen Frauen": GWS-Torjäger Sören Todt & Co. laufen für den guten Zweck. © Agentur 54°
Anzeige

Über den ganzen Globus verteilt sind die Teams, die an der Challenge teilnehmen.

Anzeige

Während der Corona-Pandemie tun viele Mannschaften nicht nur etwas für ihre eigene Fitness, indem sie sich mit Lauftraining bei Kräften halten, sie kombinieren dieses auch immer wieder mit Aktionen zum guten Zweck. Dem Beispiel des SV Todesfelde (wir berichteten) folgt nun auch Grün-Weiß Siebenbäumen und lässt seine Vereinsmitglieder für eine lobenswerte Initiative Kilometer abspulen.

Anzeige

Fast 100 grün-weiße Siebenbäumer helfen mit

Ab Montag, dem 01. Februar, so der Verein, nehmen insgesamt 150 Frauen, Männer und Kinder (davon 92 Mitglieder und Sympathisanten von GWS) an der Aktion teil, deren erlöse der Organisation "Frauen helfen Frauen" in Sandesneben zu Gute kommen sollen. Zu den 92 Mitgliedern Siebenbäumens gehören natürlich auch die Spieler der Landesliga-Mannschaft. Auch die restlichen Teams der Grün-Weißen, also 2. Herren, die Frauenmannschaft sowie die B-Juniorinnen, lassen sich nicht lumpen. Außerdem stellt auch der Vorstand ein Team, wie Siebenbäumens Marco Kalcher den Sportbuzzer wissen ließ. Nicht nur, dass eine überwältigende Zahl Menschen sich beteiligen will, diese sind außerdem nicht nur im Kreis Lauenburg beheimatet, sondern wollen auch aus großer Distanz helfen.

Mehr Fußball aus der Region

Laufteams erstrecken sich über den gesamten Globus - ein Teams aus Mexiko dabei

Um gemeinsam möglichst viele Kilometer für den guten Zweck beitragen zu können, haben sich Laufteams angemeldet, die über ganz Deutschland verteilt sind: eins läuft auf Fehmarn, drei kommen vom anderen Ende Deutschlands und schnüren in Bayern die Laufschuhe, eine weitere Läuferin joggt durch Göttingen. Doch nicht nur das, es sind sogar ein Team aus London und eins aus Cuernavaca in Mexiko dabei.