10. April 2017 / 16:43 Uhr

Frauen-Kreispokal Oberhavel/Barnim: SV Friedrichsthal nach Kraftakt im Finale

Frauen-Kreispokal Oberhavel/Barnim: SV Friedrichsthal nach Kraftakt im Finale

Knut Hagedorn
Märkische Allgemeine Zeitung
Locke
Das Ziel Pokalfinale haben Thomas Wjasmin und seine Spielerinnen nie aus den Augen verloren. © Robert Roeske
Anzeige

Frauen-Kreispokal Oberhavel/Barnim: Der SV Friedrichsthal ringt Lok Eberswalde nieder und trifft im Finale auf den FSV Forst Borgsdorf II. 

SV Friedrichsthal – Lok Eberswalde 3:2 (1:1). Tore: 0:1 Wrobel (9.), 1:1 Baumgarten (29.), 1:2 Wrensch (41.), 2:2 Blume (65. ET), 3:2 Baumgarten (74.).

Anzeige

Ligaprimus SV Friedrichsthal steht erwartungsgemäß im Kreispokalfinale der Frauen, allerdings musste der Favorit dafür einen wahren Kraftakt vollziehen.

100 Zuschauer auf dem Friedrichsthaler Sportplatz rieben sich nämlich zunächst verdutzt die Augen, denn die Gäste aus dem Barnim zeigten flotten Angriffsfußball. Bereits nach neun Minuten traf Lok-Kapitänin Francis Wrobel zum 1:0. Gerade die beiden wieselflinken und technisch beschlagenen Wrobel und Zink bekamen die Gastgeberinnen kaum zu halten. Allerdings verpasste es Lok bei zahlreichen guten Chancen, das zweite Tor nachzulegen. Die Offensive des Favoriten bestand in Halbzeit eins fast nur aus Elisabeth Baumgarten, die dann auch zum eher schmeichelhaften Ausgleich (29.) traf. Der Gastgeber anschließend druckvoller, doch beide Torhüterinnen zeigten eine starke Vorstellung.

Nach dem Wechsel schockte der Gast sofort wieder den Kreisligaprimus, Wrensch traf aus der Distanz zum 2:1 nach wenigen Sekunden. Anschließend drückte Friedrichsthal mit Macht, Eberswalde lauerte auf Konter. Nancy Blume traf nach 65 Minuten unglücklich ins eigene Tor zum Ausgleich, neun Minuten später drehte Baumgarten nach feiner Einzelleistung endgültig die Partie und bescherte damit Friedrichsthal den Finaleinzug. Dementsprechend glücklich strahlte anschließend Coach Wjasmin: „Wir waren im Vorfeld sehr nervös, Eberswalde war echt gut. Das 1:2 hätte uns beinahe das Genick gebrochen, so aber sind wir happy über den Finaleinzug.“ Sein Gegenüber Brian Steppons war enttäuscht, aber auch stolz: „Wir haben ein tolles Pokalspiel gesehen, in dem wir den SVF lange kitzeln konnten.“ Finalgegner ist Borgsdorf II.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.