29. Oktober 2019 / 17:38 Uhr

Frauen Landesliga Holstein: Eichholzer SV siegt im Spitzenspiel, Ratzeburger SV rückt mit Sieg auf Platz 2 vor

Frauen Landesliga Holstein: Eichholzer SV siegt im Spitzenspiel, Ratzeburger SV rückt mit Sieg auf Platz 2 vor

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Hannah Baalmann (hier in der Halle aktiv) erzielte für ihren Ratzeburger SV gleich drei Tore und hat maßgeblichen Anteil am deutlichen 4:0-Sieg gegen die FSG Kaltenkirchen!
Hannah Baalmann (hier in der Halle aktiv) erzielte für ihren Ratzeburger SV gleich drei Tore und hat maßgeblichen Anteil am deutlichen 4:0-Sieg gegen die FSG Kaltenkirchen! © Agentur 54°
Anzeige

Der SV Fortuna St. Jürgen gewann auswärts souverän, der TSV Pansdorf spielt gegen den VfL Kellinghusen nur Remis

Anzeige
Anzeige

Der 8. Spieltag der Frauen Landesliga Holstein stand am vergangenen Wochenende an. Unter anderem gab es das Spitzenspiel zwischen dem Eichholzer SV und dem ATSV Stockelsdorf zu beobachten - nicht nur deswegen passierte in der Tabelle einiges! Den Bericht zum Spiel zwischen der SG Zarpen/Krummesse und der SG Holstein Süd gibt es hier zum Nachlesen!

Eichholzer SV siegt im Topspiel der Frauen Landesliga knapp gegen ATSV Stockelsdorf

Eichholzer SV - ATSV Stockelsdorf 2:1

Der Tabellenerste empfing den Tabellenzweiten. Der Eichholzer SV ging nach dem bisherigen Saisonverlauf dennoch als Favorit in das Spiel und gewann schon im Lübecker Kreispokal das Duell mit den Stockelsdorferinnen mit 3:2 für sich. Und auch das Ligaspiel sollte an den Spitzenreiter der Landesliga Holstein gehen, die in der 26. Minute durch Michelle Tober in Führung gingen. Der ATSV wehrte sich und machte es dem ESV schwer, Chancen zu kreieren. Auch selbst erarbeiteten sich die Damen von Trainer Frederik Grünsteidl immer wieder Möglichkeiten. Eine davon nutzte Marialiiza Anita Martha Kranz in der 35. Minute zum nicht unverdienten 1:1-Ausgleichstreffer. Doch praktisch im direkten Gegenzug gingen die ESV-Damen erneut in Führung, dieses Mal war Torjägerin Alicia Sirotzki zur Stelle. Mit der knappen 2:1-Führung für den Eichholzer SV ging es in die Kabinen. In der zweiten Hälfte war das Spiel ähnlich eng, wie es schon im ersten Durchgang der Fall war. Beide Teams hatten Chancen, einen weiteren Treffer zu erzielen, doch letzten Endes verwalteten die Eichholzer Damen die Führung souverän und profitierten noch von einer gelb-roten Karte für eine Stockelsdorferin in der 77. Minute. Auch das Ligaspiel geht somit an den Tabellenführer, der seinen Vorsprung damit weiter ausbaut. Der ATSV hingegen rutscht auf Platz vier ab!

Hannah Baalmann schießt Ratzeburger SV zum Sieg gegen FSG Kaltenkirchen

Ratzeburger SV - FSG Kaltenkirchen 4:0

Einen äußerst souveränen Sieg fuhren die Damen des Ratzeburger SV in ihrem Ligaspiel gegen die FSG Kaltenkirchen ein. Überragende Akteurin auf dem Platz war dabei erneut Hannah Baalmann, die für den RSV drei Tore schoss und praktisch im Alleingang für die drei Punkte sorgte! Den weiteren Treffer erzielte ihre Kollegin Sophie Weißleder. In einem Spiel, in dem der Schiedsrichter Matthias Gembries ganz ohne persönliche Strafen auskam, fehlte dem Gast aus Kaltenkirchen vor allem die Gefahr in der Offensive. Mit diesem Sieg machten die Ratzeburgerinnen einen Sprung auf den zweiten Tabellenplatz und sind nun erster Verfolger des Überfliegers Eichholzer SV.

Mehr zur Frauen Landesliga Holstein

TSV Pansdorf nur mit Remis gegen den VfL Kellinghusen

TSV Pansdorf - VfL Kellinghusen 1:1

Nach einer spannenden und sehr ausgeglichenen Partie trennten sich der TSV Pansdorf und der VfL Kellinghusen am Ende mit einem 1:1-Unentschieden. Sara Kautz brachte den Gastgeber schon in der 15. Minute in Führung, doch von Beginn an war der Gast aus Kellinghusen hellwach und forderte den leicht favorisierten TSV sehr heraus. So belohnten sich die Damen des VfL in der zweiten Halbzeit mit dem 1:1-Ausgleichstreffer durch Ann-Christine Peters, die ihrem Team damit einen Punkt rettete. Mit einem Sieg hätten die Pansdorferinnen mit dem ATSV Stockelsdorf gleichziehen können (13 Punkte), diese Chance ließen sie damit nun aus und bleiben auf Platz fünf der Tabelle.

SV Fortuna St. Jürgen mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf gegen BSG Eutin

BSG Eutin - SV Fortuna St. Jürgen 0:4

Einen ganz wichtigen Sieg holten die Damen des SV Fortuna St. Jürgen am Wochenende beim Tabellenletzten BSG Eutin. Nach einem starken Auftritt gewannen sie mit 4:0. Die entscheidende Phase des Spiels war dabei Mitte der ersten Hälfte. Bis dahin hielt der Außenseiter und Gastgeber gut mit, musste dann allerdings drei Tore im 3-Minuten-Takt hinnehmen. Marie Schultz (18.), Katharina Katic (21.) und Andrea Sophie Bütje (24.) sorgten für die beruhigende Halbzeitführung für ihre Mannschaft. In der zweiten Halbzeit setzte dann Alba Christine Paulsen in der 64. Minute mit dem 4:0 den Schlusspunkt. Mit diesem Sieg sprangen die St. Jürgener Damen auf Platz neun, die BSG Eutin steht weiterhin punktlos auf dem letzten Platz der Landesliga Holstein!

Holstein Kiel II mit starker erster und schwacher zweiter Halbzeit gegen SV Wahlstedt

Holstein Kiel II - SV Wahlstedt 4:2

Aufgrund einer starken ersten Halbzeit gewann die Zweitvertretung der Kieler Störche ihr Heimspiel mit 4:2 gegen den abstiegsgefährdeten SV Wahlstedt. Emma Elizabeth Ballay (7., 44.), Carlotta Mila Bertermann (11.) und Michelle Hoheisel (16.) sorgten eigentlich schon in derb ersten Halbzeit für die Entscheidung im Spiel, doch im zweiten Durchgang ließen es die Kielerinnen etwas zu fahrlässig und beruhigt angehen. So kam der Gast aus Wahlstedt nach Toren von Emma Stoffers (55.) und Laura Berisha (67.) noch einmal auf 2:4 heran, für mehr reichte es dann aber doch nicht.

Mehr anzeigen

Es sind nun schon einige Spieltage absolviert und so langsam aber sicher wird deutlich, wer es in dieser Saison so richtig ernst mit dem Toreschießen meint. Hier ist unsere extra für Euch zusammengestellte Torjäger-Galerie!

Platz 1: Hossein Ehmadi (SG Lensahn/Kabelhorst II, 24 Treffer): Der Spitzenreiter, der auch schon in den letzten Wochen ganz vorne war, droht seinen Spitzenplatz zu verlieren. Und es liegt nicht mal in Ehmadis Ermessen, denn am letzten sowie am kommenden Wochenende hat seine Truppe spielfrei. Zur Galerie
Platz 1: Hossein Ehmadi (SG Lensahn/Kabelhorst II, 24 Treffer): Der Spitzenreiter, der auch schon in den letzten Wochen ganz vorne war, droht seinen Spitzenplatz zu verlieren. Und es liegt nicht mal in Ehmadis Ermessen, denn am letzten sowie am kommenden Wochenende hat seine Truppe spielfrei. ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN