12. Juni 2019 / 22:56 Uhr

Frauen-WM kompakt: Gastgeber Frankreich so gut wie sicher im Achtelfinale - Nigeria mit erstem Sieg

Frauen-WM kompakt: Gastgeber Frankreich so gut wie sicher im Achtelfinale - Nigeria mit erstem Sieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Großer Jubel bei WM-Gastgeber Frankreich: Das Achtelfinale ist nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel ganz nah.
Großer Jubel bei WM-Gastgeber Frankreich: Das Achtelfinale ist nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel ganz nah. © imago images / PA Images
Anzeige

Gastgeber Frankreich steht bei der Frauen-WM im eigenen Land so gut wie sicher im Achtelfinale. Nach dem 2:1-Sieg über Norwegen können die Französinnen nur noch theoretisch das Achtelfinale der Heim-WM verpassen. Nigeria darf ebenfalls vom Achtelfinale träumen: Die Afrikanerinnen kamen in ihrem zweiten Spiel zu einem 2:0 gegen Südkorea.

Anzeige
Anzeige

Jubel in Frankreich: Die französische Nationalmannschaft der Frauen hat bei der Heim-WM so gut wie sicher das Achtelfinale erreicht. Mit dem 2:1- (0:0) Sieg in Nizza gegen Norwegen haben die Gastgeberinnen nach dem Erfolg im Eröffnungsspiel gegen Südkorea ihr zweites Spiel in Folge gewonnen. Für den sicheren Gruppensieg genügt nun ein Remis im letzten Spiel gegen Nigeria.

Valerie Gauvin (46. Minute) und Eugenie Le Sommer (72., Foulelfmeter) trafen für die Gastgeberinnen. Ein Eigentor von Wendie Renard (54.) bescherte Norwegen den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Alle bisherigen Weltmeisterteams in der Galerie:

Seit 1991 gibt es Weltmeisterschaften im Frauenfußball. Wir haben Euch Fotos von allen bisherigen Siegern zusammengestellt - und die besonderen Geschichten rund um die bisherigen Turniere. Zur Galerie
Seit 1991 gibt es Weltmeisterschaften im Frauenfußball. Wir haben Euch Fotos von allen bisherigen Siegern zusammengestellt - und die besonderen Geschichten rund um die bisherigen Turniere. ©
Anzeige

Intensive Partie unter Leitung von Steinhaus

Unter Leitung der deutschen Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus sahen die 34 872 Zuschauer eine intensive Partie, in der Frankreich die besseren Chancen hatte. Die Führung fiel unmittelbar nach der Pause. Doch die Freude währte nur kurz: Renard schob den Ball nahezu unbedrängt ins eigene Tor. Die Französinnen hielten den Druck allerdings aufrecht und kamen nach einem Videobeweis durch einen Foulelfmeter zum verdienten Sieg.

Nigeria darf auf Achtelfinale hoffen

Nigeria ist dank eines kuriosen Eigentores und eines Kontertreffers Südkoreas zu seinem ersten Sieg bei der Frauen-WM gekommen. Vier Tage nach der Auftakt-Niederlage gegen Norwegen hielten sich die Afrikanerinnen durch eine 2:0 (1:0)-Erfolg alle Chancen auf das Erreichen des Achtelfinals offen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Führung resultierte dabei aus einem Patzer der Südkoreanerin Do-Yeon Kim, die den Ball an ihrer Torhüterin vorbei ins eigene Netz bugsierte (29.). Desire Oparanozie hätte das Tor jedoch fast noch verhindert: Die Nigerianerin reckte ihren Arm aus ungeklärten Gründen in Richtung der Kugel - erst nach minutenlanger Überprüfung durch den Videoassistenten wurde kein Handspiel erkannt und der Treffer schließlich gegeben. Das 2:0 gelang Asisat Oshoala nach einem sehenswerten Konter (75.).

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt