18. November 2019 / 14:47 Uhr

Frauenfußball-Landesliga: Holzland holt drei Punkte, 1. FC Wolfsburg verliert 1:7

Frauenfußball-Landesliga: Holzland holt drei Punkte, 1. FC Wolfsburg verliert 1:7

Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Unter die Räder gekommen: Der 1. FC Wolfsburg (in Rot) hat gegen MF Göttingen mit 1:7 verloren.
Unter die Räder gekommen: Der 1. FC Wolfsburg (in Rot) hat gegen MF Göttingen mit 1:7 verloren. © Gero Gerewitz
Anzeige

Sieg und Niederlage: Zwei heimische Frauenfußball-Landesligisten verabschieden sich in die Winterpause. Während Aufsteiger 1. FC Wolfsburg unter die Räder kam, holte STV Holzland nach drei sieglosen Spielen wieder drei Punkte.

Anzeige
Anzeige

Der 1. FC musste im Porsche-Stadion gegen MF Göttingen eine herbe 1:7-Pleite hinnehmen. Laura Schäfer erzielte kurz vor Abpfiff noch den Ehrentreffer. "Der Gegner war uns an diesem Tag in allen Bereichen überlegen und hat verdient gewonnen", sagte Wolfsburgs Trainer Peter Kasny.

Nach elf Spieltagen sind die Wolfsburgerinnen mit zehn Punkten Tabellenletzter, der Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt aber lediglich drei Punkte. Kasny: "Die Vorbereitung wird genau so intensiv gestaltet, wie die letzten Jahre auch. Wir werden daran nichts ändern."

Frauenfußball-Landesliga: 1. FC Wolfsburg - MF Göttingen

Frauenfußball-Landesliga: 1. FC Wolfsburg - MF Göttingen Zur Galerie
Frauenfußball-Landesliga: 1. FC Wolfsburg - MF Göttingen © Gero Gerewitz

Besser lief es parallel bei Meister Holzland. Gegen SVG Göttingen feierte der Tabellendritte wieder einen Sieg. Stürmerin Martina Müller avancierte dabei erneut zur Matchwinnerin, erzielte drei Tore und ist mit 14 Treffern alleinige Top-Torjägerin der Landesliga.

Mehr heimischer Sport

1. FC Wolfsburg – MF Göttingen 1:7 (0:1). Tore: 0:1 (39.) Strüber, 0:2 (48.) Strüber, 0:3 (54.) Heyroth, 0:4 (70.) Strüber, 0:5 (73.) Schob, 0:6 (78.) Hepold, 0:7 (85.) Köhler, 1:7 (89.) Schäfer.

SVG Göttingen – STV Holzland 0:3 (0:0). Tore: 0:1 (49.) Müller, 0:2 (80.) Müller, 0:3 (88.) Müller.