16. Dezember 2018 / 16:00 Uhr

Frauenfußball: VfL Wolfsburg mit Nullnummer gegen SGS Essen

Frauenfußball: VfL Wolfsburg mit Nullnummer gegen SGS Essen

Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Der VfL Wolfsburg (v. Lena Goeßling) tat sich gegen Essen schwer
Der VfL Wolfsburg (v. Lena Goeßling) tat sich gegen Essen schwer
Anzeige

In der Frauenfußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg im letzten Spiel des Jahres eine Nullnummer abgeliefert. Beim 0:0 gegen die SGS Essen blieb der Tabellenführer zum ersten Mal in einem Pflichtspiel in dieser Saison ohne Torerfolg.

Anzeige
Anzeige

Vor der Winterpause ist der Vorsprung des VfL Wolfsburg nach diesem 0:0 gegen Essen auf drei Punkte geschmolzen, Verfolger Bayern München gewinnt sein Spiel beim MSV Duisburg mit 4:0.

Der VfL tat sich gegen die gut organisierten und robusten Gäste aus Essen schwer, die bereits nach 56 Sekunden durch Manjou Wilde zur ersten guten Kopfballchance gekommen waren. Nachdem Caroline Hansen auf der Gegenseite aus spitzen Winkel gescheitert war, wurden Torgelegenheiten Mangelware. VfL-Torfrau Almuth Schult musste zweimal den Ball vor Nationalspielerin Lea Schüller wegschnappen, Nilla Fischer klärte nach 15 Minuten in letzter Sekunde ebenfalls vor Schüller, die zuvor von Top-Talent Lena Oberdorf mit einem Steilpass geschickt wurde. Im Gegenzug köpfte Ewa Pajor in der 33. Minute den Ball direkt auf SGS-Torfrau Kim Lea Sindernann. Sindermann war es auch, die kurz vor Schluss der ersten Halbzeit souverän einen Schuss von Babett Peter parierte.

Im zweiten Durchgang erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Daniel Kraus ein Chancenplus, was vor allem den Fehlern in Wolfsburgs Abwehrkette zuzuschreiben war. Der Abwehr fehlte oftmals die nötige Ruhe, hektische Pässe fanden sich bei der SGS wieder, die besonders durch Schüller und Turid Knaak gefährlich wurden. Am Ende hätte es dann doch fast geklappt. Nach toller Pajor-Vorarbeit scheiterte Harder zweimal aus halblinker Position, kurz danach ging ein Kopfball der eingewechselten Zsanett Jakabfi aus kurzer Distanz an die Lattenoberkante.

VfL gegen Essen - DIe Bilder des Spiels

 Ramona Petzelberger (SGS Essen) , Noelle Maritz (VfL Wolfsburg) Zur Galerie
 Ramona Petzelberger (SGS Essen) , Noelle Maritz (VfL Wolfsburg) ©
Mehr zum Frauenfußball

Aufstellungen:

VfL: Schult - Peter, Fischer, Goeßling, Maritz - Gunnarsdottir, Neto (75. Minde) - Hansen, Harder, Popp - Pajor (84. Jakabfi).

SGS: Sindermann - Klasen, Brüggemann, Hegering, Ostermeier (90+2 Grutkamp) - Knaak, Petzelberger (73. Anyomi), Wilde, Wu (84. Nesse) - Oberdorf, Schüller.

Tore: keine.

Schiedsrichterin: Wozniak (Herne). Zuschauer: 1500.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt