25. September 2019 / 17:00 Uhr

Eintracht-Boss Fredi Bobic: Darum hat Martin Hintereggers Alkohol-Video uns geholfen

Eintracht-Boss Fredi Bobic: Darum hat Martin Hintereggers Alkohol-Video uns geholfen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic (links) spricht über die Rückholaktion von Martin Hinteregger.
Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic (links) spricht über die Rückholaktion von Martin Hinteregger. © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

Bevor Martin Hinteregger im Sommer vom FC Augsburg zurück zu Eintracht Frankfurt wechselte, machte ein alkoholgetränktes Video des Österreichers Schlagzeilen. Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic erklärt jetzt, warum das Video den Frankfurtern geholfen hat.

Anzeige

Betrunken auf einem Dorffest, und dabei ist er auch noch heimlich gefilmt worden - Martin Hinteregger gab kurz vor seiner Rückkehr vom FC Augsburg zu Eintracht Frankfurt in diesem Sommer ein fragwürdiges Bild ab. Doch Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic verriet in einem Interview der Sport Bild, dass das im Internet kursierende Video bei der Realisierung des Transfers sogar einen positiven Effekt für die Hessen hatte.

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Alkohol-Video brachte wieder Bewegung in Verhandlungen mit Augsburg

"Wir brauchen nicht drum herumreden: Das hat uns geholfen, ja. Obwohl ich kein Fan von diesen Videos bin", sagte Bobic, und ergänzte: "Am Ende hat es das, was in Augsburg schon los war, beschleunigt." Denn durch die Veröffentlichung der Bilder kam wieder Bewegung in die zu dem Zeitpunkt festgefahrenen Verhandlungen mit Augsburgs Manager. "Martin hatte klar den Wunsch geäußert, zu uns zu kommen. Stefan Reuter und ich waren extrem weit auseinander. Für mich war der Transfer fast schon erledigt. Als das Video kam und Reuter den Kontakt wieder gesucht hat, haben wir eine Lösung gefunden, mit der alle das Gesicht wahren konnten", erzählte Bobic.

Mehr vom SPORTBUZZER

Im September sorgte Hinteregger erneut für Schlagzeilen, als der österreichische Nationaltrainer Franco Foda ihn nach einer Party-Nacht anlässlich Hintereggers 27. Geburtstag vorzeitig vom Nationalteam nach Hause schickte. Trotz dieses Vorfalls glaubt Bobic aber weiterhin an einen guten Kern in dem Abwehrspieler. "Er ist ein guter, klarer Junge. Manchmal schlägt er über die Stränge. Wichtig ist, dass wir ihn mitnehmen und klar sagen, wo die Grenzen sind. Genau das hat ihm Adi Hütter (Frankfurts Trainer, Anm. d. Red.) nach dem letzten Vorfall noch einmal deutlich gemacht", teilte der Eintracht-Verantwortliche mit.

Die emotionalsten Europa-League-Momente von Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat nicht nur seinen Fans in dieser Spielzeit oft Gänsehaut beschert. Das sind die emotionalsten Momente der Europa-League-Saison. Zur Galerie
Eintracht Frankfurt hat nicht nur seinen Fans in dieser Spielzeit oft Gänsehaut beschert. Das sind die emotionalsten Momente der Europa-League-Saison. ©

Bobic: Kein Kontakt zu Bayern wegen Rebic, Jovic oder Haller

Derweil verneinte Bobic, dass es Versuche von Rekordmeister Bayern München gegeben habe, einen Akteur aus der als "Büffelherde" berühmt gewordenen Frankfurter Offensive der Vorsaison abzuwerben. "Ich habe immer gedacht, dass sie irgendwann wegen Sébastien Haller anrufen, als Back-up für Lewandowski", meinte der Sportvorstand mit Blick auf den zu West Ham United abgewanderten französischen Stürmer. Aber auch im Falle von Ante Rebic (zum AC Mailand verliehen) und Luka Jovic (für knapp 60 Millionen Euro zu Real Madrid) hätten sich die Bayern demnach nicht gemeldet.

Trotz des Verlustes dieses Trios zieht der frühere deutsche Nationalstürmer aus Eintracht-Sicht ein positives Fazit zur zurückliegenden Transfer-Periode. "Wir haben in der Qualität und in der Breite Spieler verpflichtet, die vor zwei Jahren nicht einmal ansatzweise für uns darstellbar gewesen wären", so Bobic. Unter anderem hatten die Frankfurter im Zuge der Rebic-Ausleihe den portugiesischen Auswahlspieler André Silva vom AC Mailand geholt.

Mehr anzeigen

Hier abstimmen: Erreicht Eintracht Frankfurt erneut die Europa League?