08. Februar 2020 / 18:31 Uhr

Freiburg-Trainer Christian Streich gibt nach Kopfverletzung bei Robin Koch Entwarnung

Freiburg-Trainer Christian Streich gibt nach Kopfverletzung bei Robin Koch Entwarnung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freiburgs Nationalspieler Robin Koch musste wegen seiner Platzwunde ausgewechselt werden. Trainer Christian Streich gab jedoch nach dem Spiel Entwarnung.
Freiburgs Nationalspieler Robin Koch musste wegen seiner Platzwunde ausgewechselt werden. Trainer Christian Streich gab jedoch nach dem Spiel Entwarnung. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Entwarnung nach der erlittenen Platzwunde von Freiburg-Verteidiger Robin Koch. Nachdem der Nationalspieler im Spiel gegen Hoffenheim ausgewechselt werden musste, beschied er seinem Trainer Christian Streich nach der Partie: "Mir geht's gut."

Anzeige
Anzeige

Freiburgs Trainer Christian Streich hat nach der Kopfverletzung von Nationalspieler Robin Koch Entwarnung gegeben. „Es sieht so aus, als ob alles in Ordnung ist“, sagte Streich am Samstag nach dem 1:0-Sieg des SC Freiburg gegen die TSG 1899 Hoffenheim. „Ich habe gerade mit ihm gesprochen. Da hat er gesagt: "Mir geht's gut"“.

Der 23-Jährige war beim Stand von 0:0 nach einem Zweikampf mit Hoffenheims Diadie Samassekou mit dem Kopf gegen eine Werbebande geprallt und musste in der 28. Minute mit einer blutenden Wunde ausgewechselt werden. Für Koch brachte SC-Trainer Christian Streich vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Präsident Fritz Keller Verteidiger Manuel Gulde ins Spiel.

Mehr vom SPORTBUZZER

50 ehemalige Spieler des SC Freiburg und was aus ihnen wurde

Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  Zur Galerie
Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  ©

Der 23-Jährige Koch hatte im Oktober nach starken Leistungen im Freiburg-Dress sein Debüt in der Nationalmannschaft gefeiert. Der Sohn von Lautern-Legende Harry Koch war 2017 vom 1. FCK in den Breisgau gewechselt. Im Januar hatte es Gerüchte über einen Transfer zu RB Leipzig gegeben, der Wechsel nach Sachsen scheiterte aber am Veto des Freiburger Trainers Christian Streich. Der Kurzauftritt gegen Hoffenheim war sein 76. im Freiburger Trikot.