20. November 2018 / 13:23 Uhr

SG-Trainer Kolter spricht bereits vom Abstieg: Letter verliert elftes Spiel in Folge

SG-Trainer Kolter spricht bereits vom Abstieg: Letter verliert elftes Spiel in Folge

Mark Bode
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Christian Kolter (SG Letter 05):  „Wir haben insgesamt wenig zugelassen und hatten selbst vor der Pause fünf Hundertprozentige und nach der Pause außer einem Pfosten und einem Lattenschuss noch drei weitere Hochkaräter. Wir haben das Spiel etwas leichtfertig lange offen gelassen.“
Christian Kolter stellt sich schon auf den Abstieg seiner Mannschaft ein. Gegen den direkten Konkurrenten verlor die SG Letter 05 nun beide Spiele. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Die SG Letter 05 ist nach dem 17. Spieltag punktgleich mit Tabellenschlusslicht FC Stern Misburg. Nur das Torverhältnis von -40 (!) ist besser als das von den Misburgern. Im direkten Kellerduell konnte der FC seinen Abstand allerdings verkürzen. 

Anzeige
Anzeige

Der freie Fall hält an: Die SG Letter 05 ist nach der elften Pleite in Folge auf den vorletzten Platz abgestürzt. Beim inzwischen punktgleichen Tabellenletzten FC Stern Misburg setzte es ein 0:4 (0:1). „Wir waren überhaupt nicht da. Der Sieg für die Misburger geht in Ordnung“, sagte SG-Trainer Christian Kolter.

Er war nach dem Schlusspfiff bedient und stellt sich nun auf den Abstieg ein: „Wir haben gegen den FC beide Spiele mit 0:3 und jetzt mit 0:4 verloren. Und die sind für mich das schlechteste Team. Dann haben wir es auch nicht verdient, weiter in der Liga zu spielen.“

Von der 1. Kreisklasse bis zur Regionalliga: Das sind die unfairsten Teams aus der Region Hannover 2018/19:

<b>19. Platz - SV Ihme-Roloven/Bezirksliga 3:</b> 3,36 (69 gelbe Karten, 4 gelb-rote Karten, 2 rote Karten) Zur Galerie
19. Platz - SV Ihme-Roloven/Bezirksliga 3: 3,36 (69 gelbe Karten, 4 gelb-rote Karten, 2 rote Karten) ©
Anzeige

"Dummheit wird bestraft"

Die Partie war anfangs ausgeglichen, allerdings erlaubten sich die Letteraner durch Leon Bock wieder einen groben Schnitzer: Der Innenverteidiger setzte im eigenen Strafraum zur Grätsche an, der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. „Das war absolut unnötig, dort grätschen zu wollen. Dummheit wird bestraft“, sagte Kolter. Erdem Kulbak verwandelte gegen Letters Schlussmann Patrick Wegener (32. Minute).

Mehr aus der Region

"Vollblind ins Abseits"

Die SG versuchte nach der Pause, den Ausgleich zu erzielen und wurde in der Folge immer wieder ausgekontert. Manuel Wagner (64.), Simon Titus Schrewe (65.) und Ruben Pardo dos Santos (80.) nutzten das aus. Die Letteraner liefen bei aussichtsreichen Möglichkeiten „vollblind“ ins Abseits, wie es Kolter nannte.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt