29. Januar 2022 / 12:30 Uhr

Freies Wochenende für 96-Profis: Hansen und Franke zurück im Training - Trio fehlt

Freies Wochenende für 96-Profis: Hansen und Franke zurück im Training - Trio fehlt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
96-Torhüter Martin Hansen hat seine Corona-Infektion überstanden und trainiert wieder mit dem Team.
96-Torhüter Martin Hansen hat seine Corona-Infektion überstanden und trainiert wieder mit dem Team. © Florian Petrow
Anzeige

An diesem Wochenende haben die Profis von Hannover 96 frei. Gute Nachrichten gibt es von der letzten Einheit am Freitag: Sowohl Martin Hansen als auch Marcel Franke konnten wieder mit dem Team trainieren. Ein Trio fehlte dagegen.

Nach zuletzt intensiven Trainingstagen können die Spieler von Hannover 96 erst einmal durchschnaufen. Am Samstag und Sonntag hat das Team frei. Ab Montag will Trainer Christoph Dabrowski „wieder losmarschieren Richtung Heidenheim“. Gespielt wird am kommenden Freitagabend (4. Februar) – die nächste schwere Partie, dann beim Tabellensechsten.

Anzeige

Dreierturnier und Läufe am Freitag

Am gestrigen Freitagvormittag stand jedoch noch eine letzte Einheit für diese Woche auf dem Programm. Nach einem ausgiebigen Warm-up-Programm hat die Mannschaft ein Dreierturnier auf Kleinfeld sowie Läufe absolviert.

Mehr über Hannover 96

Franke und Hansen wieder dabei

Gute Nachrichten gab es dabei gleich mehrere. Nachdem Marcel Franke die letzten zwei Tage noch individuell mit Athletiktrainer Felix Sunkel gearbeitet hat, war er am Freitag wieder voll im Training mit dabei. Der Kapitän der Roten hatte sich vergangene Woche nach einem Corona-Fall im privaten Umfeld vorsorglich in Isolation begeben und stand deshalb für das Heimspiel gegen Dresden kurzfristig nicht zur Verfügung.

Auch Martin Hansen war wieder mit dem Team auf dem Platz. Nach überstandener Corona-Infektion soll er langsam an das volle Mannschaftstraining herangeführt werden. Sei Muroya erschien am Freitag nach dem Bänderriss im Rostock-Spiel wieder in Laufschuhen beim Training und machte erste Schritte.

Anzeige

Trio individuell

Ein Trio war dagegen nicht auf dem Platz. Sebastian Kerk, der die komplette Woche ein reduziertes Programm gefahren hat, übte auch am Freitag noch einmal individuell. Er konnte die Belastung aber schon ein wenig steigern. Wegen leichten muskulären Beschwerden blieb Valmir Sulejmani im Kraftraum. Luka Krajnc beendete das Training vorzeitig wegen Problemen an der Wade.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.