17. Januar 2022 / 11:42 Uhr

Nur geimpfte Teilnehmer bei French Open: Novak Djokovic droht nächstes Grand-Slam-Turnier zu verpassen

Nur geimpfte Teilnehmer bei French Open: Novak Djokovic droht nächstes Grand-Slam-Turnier zu verpassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Novak Djokovic hat im Jahr 2021 die French Open gewonnen. Darf er den Titel verteidigen?
Novak Djokovic hat im Jahr 2021 die French Open gewonnen. Darf er den Titel verteidigen? © Getty Images (Montage)
Anzeige

Nach den verpassten Australian Open droht Novak Djokovic auch das Aus für die French Open. Frankreichs Sportministerin Roxana Maracineanu gab bekannt, dass beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres nur geimpfte Spieler an den Start gehen dürfen.

Darf Novak Djokovic auch bei den French Open nur die Zuschauer-Rolle einnehmen? Die französische Sportministerin Roxana Maracineanu gab via Twitter bekannt, dass die Teilnahme am Grand-Slam-Turnier in Paris nur als geimpfter Spieler möglich sei. Sollte der serbische Tennis-Star bis zum Turnier-Beginn am 22. Mai nicht komplett geimpft sein, würde er nach den aktuell laufenden Australian Open auch das große Event in Frankreich verpassen - und damit auch eine mögliche Titelverteidigung.

Anzeige

"Sobald das Gesetz verkündet wurde, wird der Impfnachweis obligatorisch für den Zugang zu öffentlichen Einrichtungen mit Publikumsverkehr (Stadien, Theater, Messen) für alle Zuschauer, Mitarbeitenden und sowohl französische als auch ausländische Profis", schrieb Maracineanu am Sonntagabend via Twitter.

Djokovic hatte am Sonntag nach einem langen Hin und Her aufgrund seines endgültig für ungültig erklärten Visums Australien verlassen müssen. Der ungeimpfte Titelverteidiger wollte mit einer medizinischen Ausnahmegenehmigung nach einer Corona-Infektion an den Australian Open teilnehmen. Die Behörden hatten ihm aber die Einreise nach Australien verweigert. Am Montag kehrte der serbische Superstar nach Belgrad zurück.