02. Februar 2020 / 09:33 Uhr

Friedhelm Funkel kritisiert "enttäuschende" Entlassung in Düsseldorf: "Kann man besser machen"

Friedhelm Funkel kritisiert "enttäuschende" Entlassung in Düsseldorf: "Kann man besser machen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Friedhelm Funkel wurde unter der Woche bei Fortuna Düsseldorf entlassen. Die Art und Weise seiner Demission stört ihn.
Friedhelm Funkel wurde unter der Woche bei Fortuna Düsseldorf entlassen. Die Art und Weise seiner Demission stört ihn. © imago images/Sven Simon
Anzeige

Nach knapp vier Jahren und insgesamt 138 Spielen als Trainer von Fortuna Düsseldorf war in dieser Woche plötzlich Schluss für Friedhelm Funkel. Im "Aktuellen Sportstudio" äußerte sich der Coach nun über seine Entlassung beim Bundesliga-Tabellenvorletzten und sprach auch über Nachfolger Uwe Rösler.

Noch am Dienstagabend wurde Friedhelm Funkel als Düsseldorfs Trainer des Jahres ausgezeichnet - nur einen Tag später wurde der 66-Jährige bei Fortuna Düsseldorf entlassen und durch Uwe Rösler ersetzt. Im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF hat Funkel nun über das Aus bei der Fortuna gesprochen. Der langjährige Bundesliga-Coach kritisierte vor allem die Art und Weise seiner Entlassung beim Traditions-Klub und kommt zu dem Schluss: "Man kann es besser machen."

Anzeige

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2019/20

Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. Zur Galerie
Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. ©

Funkel kritisiert: "Hätte eher mit dem Trainer sprechen können"

Was Funkel damit meint? Die Fortuna-Verantwortlichen hätten ihn vielleicht schon früher über eine mögliche Trennung informieren können: "Man kann vielleicht eher mit dem Trainer sprechen und ihn darauf hinweisen, dass die Möglichkeit wohl kommen wird, dass man vielleicht beurlaubt wird", sagte der Ex-Düsseldorf-Coach. "So habe ich das zumindest bei anderen Vereinen auch kennen gelernt. Das war eben enttäuschend. Das müssen die Verantwortungsträger aber mit sich ausmachen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Zudem ist Funkel der Meinung, dass seine Entlassung nicht notwendig gewesen sei, "weil ich überzeugt war und bin, dass ich das mit der Mannschaft hinbekommen hätte". Aktuell ist Fortuna Düsseldorf nach einem Remis gegen Eintracht Frankfurt (1:1) im ersten Spiel nach der Funkel-Entlassung Tabellen-17. - mit zwei Punkten Rückstand auf Platz 15. "Sie haben ja noch genügend Möglichkeiten, Punkte zu holen", so der erfahrene Fußball-Lehrer.

Nach Entlassung in Düsseldorf: Deshalb beendet Friedhelm Funkel seine Trainer-Karriere

Funkel bekräftigte zudem erneut, dass seine Trainer-Karriere beendet ist. "Ich bin mit mir im Reinen, ich habe eine tolle Karriere hinter mir, ich hätte mir den Abschluss vielleicht etwas anders vorstellen können", sagte der ehemalige Bundesliga-Mittelfeldspieler. "Als Trainer werde ich nicht mehr tätig sein, weil mir Fortuna Düsseldorf so viel gegeben hat. Weil ich nicht glaube, so eine schöne Zeit bei einem anderen Verein noch einmal haben zu können."

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©

Die Trennung wolle Funkel dem Verein vor diesem Hintergrund nicht übel nehmen. "Die Freude, der Spaß, die Begeisterung und der Erfolg, der in vier Jahren da war, überwiegen eigentlich alles. Die letzten acht Tage waren nicht so angenehm. Aber wenn Sie vier tolle Jahre gehabt haben und mal acht schlechte Tage. Das kann man verarbeiten", ist sich Funkel sicher.