10. Februar 2020 / 23:22 Uhr

Bericht: Beurlaubtem Friedhelm Funkel winkt bei Pokalsieg von Fortuna Düsseldorf 100 000 Euro Prämie

Bericht: Beurlaubtem Friedhelm Funkel winkt bei Pokalsieg von Fortuna Düsseldorf 100 000 Euro Prämie

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Sollte Fortuna Düsseldorf 2020 den DFB-Pokal gewinnen, würde auch Ex-Trainer Friedhelm Funkel laut eines Berichts finanziell profitieren.
Sollte Fortuna Düsseldorf 2020 den DFB-Pokal gewinnen, würde auch Ex-Trainer Friedhelm Funkel laut eines Berichts finanziell profitieren. © imago images/RHR-Foto/Montage
Anzeige

Nach Angaben der "Bild" könnte Friedhelm Funkel von einem möglichen Triumph von Fortuna Düsseldorf im DFB-Pokal profitieren. Da er als Trainer nur beurlaubt wurde, stünde ihm in diesem Fall eine beachtliche Titel-Prämie zu.

Anzeige
Anzeige

Anfang März bekommt es Bundesligist Fortuna Düsseldorf im Viertelfinale des DFB-Pokals mit dem Viertligisten 1. FC Saarbrücken zu tun. Die Chancen auf einen Sprung in die Runde der letzten Vier stehen für den zweifachen Pokalsieger (1979, 1980) trotz der Euphorie beim Überraschungsteam aus dem Saarland gut. Sollte die Fortuna dem Wettbewerb tatsächlich erhalten bleiben, würde das vermutlich auch nach dem Geschmack des Ende Januar beurlaubten Ex-Trainers Friedhelm Funkel sein.

Mehr vom SPORTBUZZER

Schenkt man einem Bericht der Bild Glauben, würde der 66-Jährige im Fall des DFB-Pokal-Gewinns wirtschaftlich profitieren, obwohl er an der Seitenlinie nicht mehr das Sagen hat. Der Grund: Der Vertrag des erfahrenen Übungsleiters läuft aktuell weiter, weil er nicht entlassen, sondern nur beurlaubt wurde. Das bedeutet, dass sämtliche im Kontrakt hinterlegte finanzielle Regelungen nach wie vor Bestand haben.

Pokalwunder: Die größten Sensationen der DFB-Pokal-Geschichte

Der Berliner AK fegt Hoffenheim im Jahr 2012 mit 4:0 vom Platz, Vestenbergsgreuth besiegt 1994 den deutschen Meister FC Bayern um Torwart Oliver Kahn mit 1:0. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. Zur Galerie
Der Berliner AK fegt Hoffenheim im Jahr 2012 mit 4:0 vom Platz, Vestenbergsgreuth besiegt 1994 den deutschen Meister FC Bayern um Torwart Oliver Kahn mit 1:0. Der SPORTBUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. ©

Die Düsseldorfer hatten mit Siegen über den FC 08 Villingen (3:1), Erzgebirge Aue (2:1) und den 1. FC Kaiserslautern (5:2) das Ticket für das Viertelfinale gelöst. Während die Fortuna im Pokal also auf eine bis dato erfolgreiche Saison zurückblicken kann, befindet sich der Traditionsverein in der Bundesliga nach wie vor in akuter Abstiegsgefahr. Der Tabellen-16. liegt bereits vier Punkte hinter dem rettenden Ufer. Die Talfahrt in der Beletage hatte letztlich die Beurlaubung des einstigen Erfolgstrainers zur Folge.

Funkel-Rückkehr zur Fortuna in einer anderen Funktion nicht ausgeschlossen

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2019/20

Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. Zur Galerie
Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. ©

Am vergangenen Sonntag hatte Funkel in der SPORT1-Sendung Doppelpass in Aussicht gestellt, im Falle des Rücktritts der Klubspitze in einer anderen Funktion zur Fortuna zurückzukehren. "Wenn die Verantwortlichen, die jetzt da sind, nicht mehr da sind, kann ich mir vorstellen, eine andere Aufgabe bei der Fortuna zu übernehmen“, sagte der Ex-Coach. Die Kritik trifft insbesondere Sportvorstand Lutz Pfannenstiel und den Vorstandsvorsitzenden Thomas Röttgermann. Funkel bekräftigte zudem, dass Düsseldorf seine letzte Station als Trainer gewesen sei.