15. Januar 2022 / 11:05 Uhr

"Extrem froh, dass wir guten Start hingelegt haben": Die Stimmen zum 96-Sieg in Rostock

"Extrem froh, dass wir guten Start hingelegt haben": Die Stimmen zum 96-Sieg in Rostock

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Glückliche Gesichter: 96-Cheftrainer Christoph Dabrowski (Mitte) und die Mannschaft freuen sich über den Sieg.
Glückliche Gesichter: 96-Cheftrainer Christoph Dabrowski (Mitte) und die Mannschaft freuen sich über den Sieg. © imago images/Eibner
Anzeige

Keine gute Leistung, aber ein gelungener Auftakt in das Jahr 2022: Beim 1:0-Sieg gegen Hansa Rostock hat sich Hannover 96 schwergetan, doch am Ende stehen die drei Punkte. Hier gibt es die Stimmen zum Spiel.

Es war keine Glanzleistung, die Hannover 96 am Freitagabend beim 1:0-Sieg in Rostock gezeigt hat, doch die drei Punkte waren richtig wichtig (zum Spielbericht). Besonders im ersten Durchgang taten sich die Roten schwer, Torchancen waren bis zum Seitenwechsel Fehlanzeige. In der zweiten Halbzeit erlöste Linton Maina die Niedersachsen mit seinem Treffer.

Anzeige

Überzeugend war der Auftritt von den Niedersachsen nicht - das wissen auch Trainer Christoph Dabrowski und sein Team. Die Freude über den Erfolg im Ostseestadion war am Ende trotzdem groß, immerhin hat sich 96 im Kellerduell durchgesetzt und ist vorerst auf Tabellenplatz zwölf vorgerückt. Hier gibt es die Stimmen zum Spiel.

Die Stimmen zum 96-Sieg bei Hansa Rostock:

<b>96-Torschütze Linton Maina:</b> Es war sicherlich kein schönes Spiel von uns - vor allem in der ersten Halbzeit. Dann haben wir uns ganz gut gefangen und haben es zwar nicht ganz perfekt gemacht, aber es hat gereicht für den Sieg. Wir müssen besser in die Zweikämpfe kommen und sind in der ersten Halbzeit viel hinterhergelaufen, aber aus solchen Phasen musst du dann auch mal herauskommen und trotzdem gewinnen. Es geht auf jeden Fall eine Schippe besser. Zur Galerie
96-Torschütze Linton Maina: "Es war sicherlich kein schönes Spiel von uns - vor allem in der ersten Halbzeit. Dann haben wir uns ganz gut gefangen und haben es zwar nicht ganz perfekt gemacht, aber es hat gereicht für den Sieg. Wir müssen besser in die Zweikämpfe kommen und sind in der ersten Halbzeit viel hinterhergelaufen, aber aus solchen Phasen musst du dann auch mal herauskommen und trotzdem gewinnen. Es geht auf jeden Fall eine Schippe besser." ©

Alles rund um Hannover 96 gibt es hier!