17. Oktober 2020 / 15:57 Uhr

Frühes Tor gegen Hertha BSC: Kempf belohnt Stuttgart für druckvolle Anfangsphase

Frühes Tor gegen Hertha BSC: Kempf belohnt Stuttgart für druckvolle Anfangsphase

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marc-Oliver Kempf bejubelt das 1:0 in Berlin mit seinen Stuttgart-Kollegen.
Marc-Oliver Kempf bejubelt das 1:0 in Berlin mit seinen Stuttgart-Kollegen. © Getty
Anzeige

Der VfB Stuttgart hat im Berliner Olympiastadion frühzeitig den Führungstreffer erzielt. Abwehrchef Marc-Oliver Kempf schoss das 1:0 für die Schwaben.

Anzeige

Nach dem der VfB Stuttgart in seinen bisherigen drei Bundesliga-Spielen frühzeitig in Rückstand geraten war, haben die Schwaben nun zum ersten Mal als Erste jubeln dürfen. Marc-Oliver Kempf köpfte den VfB schon in der neunten Minute zum 1:0 gegen Hauptstadtklub Hertha BSC. Für Stuttgart war es der Lohn einer guten Anfangsphase.

Was war passiert? Eine Minute vor dem 1:0 durch den Abwehrchef hatten die Schwaben bereits angeklopft. Im Olympiastadion köpfte Stürmer Sasa Kalajdzic den Ball nach einer starken Flanke von Tanguy Coulibaly an den Pfosten. Die nächste Aktion brachte dann die Führung der Gäste: Daniel Didavi flankte einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Mitte, wo Kempf plötzlich völlig frei stand und unbedrängt das 1:0 köpften konnte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Hertha, ohne ihren an Corona infizierten Neuzugang Matteo Guendouzi angetreten, hatte vor heimischer Kulisse in den Anfangsminuten spielbestimmend begonnen, allerdings frühzeitig die beiden dicken Chancen zugelassen, die am Ende im Rückstand mündeten.