22. Januar 2020 / 10:24 Uhr

Mit Regionalliga-Erfahrung: FSV 63 Luckenwalde holt dritten Winter-Neuzugang

Mit Regionalliga-Erfahrung: FSV 63 Luckenwalde holt dritten Winter-Neuzugang

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
Jakob Gesien (20) wurde im vergangenen Sommer mit einem Profivertrag ausgestattet. Das Eigengewächs schaffte jedoch nicht den Durchbruch bei den Profis, blieb ohne Drittliga-Einsatz. Ihn zieht es zum Chemnitzer FC, der in die Regionalliga abstiegen ist.
Jakob Gesien wurde beim FC Hansa Rostock ausgebildet und kommt über den Chemnitzer FC zum FSV 63 Luckenwalde. © imago / Eibner
Anzeige

NOFV-Oberliga Süd: Jakob Gesien wechselt vom Chemnitzer FC zum FSV 63 Luckenwalde und verstärkt die Mannschaft von Trainer Jan Kistenmacher.

Anzeige

Nach den Verpflichtungen von Andre Thoms und Dennis Nüsse ist der FSV 63 Luckenwalde erneut auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Der Oberligist verstärkt sich zur Rückrunde mit Jakob Gesien. Der offensive Mittelfeldspieler wechselt vom Chemnitzer FC in das Werner-Seelenbinder-Stadion und wird "die Qualität im Kader nochmals aufwerten", wie es auf der Homepage der Luckenwalder heißt.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Winter-Transfers Brandenburgs 2019/20.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Der 22-Jährige wurde beim FC Hansa Rostock ausgebildet und sammelte schon in der Saison 2015/16, damals noch als A-Junior, erste Erfahrung bei der Reserve der Hanseaten. In 31 Spielen kommt der gebürtige Rostocker auf elf Tore für die "Kogge". Vor der vergangenen Saison zog es Gesien dann zum Chemnitzer FC, für den er in der Aufstiegssaison zwölf Mal auflief (eine Vorlage).

Aktuelles vom Brandenburger Fußball

In dieser Spielzeit kommt der 1,69 Meter große Mittelfeldspieler, der aus dem Team schon Lucas Vierling und Christian Flath bestens kennt, jedoch nur auf einen Einsatz im Sachsenpokal. "Ich hatte eine tolle Zeit beim CFC, jedoch bekam ich in der Hinrunde nicht viel Spielpraxis. Deshalb entschied ich mich für den Wechsel nach Luckenwalde", wird Gesien auf der Luckenwalde-Homepage zitiert. "Ich kenne Jakob noch aus seiner Jugendzeit beim FC Hansa Rostock. Dort fiel er mir schon auf und führte sein Team damals zu tollen Erfolgen. Lohn dafür war ja ein Profivertrag beim FC Hansa. In Luckenwalde wird er sicherlich eine Bereicherung für mein Team sein", sagt Trainer Jan Kistenmacher zu seinem dritten Winter-Neuzugang.

Seine ersten Einsatzminuten für die Luckenwalder könnte Gesien schon am heutigen Mittwoch (19 Uhr), beim ersten Testspiel gegen den Werderaner FC Viktoria, sammeln. Es folgen noch Freundschaftsspiele gegen Grün-Weiß Lübben (29. Januar), MSV Neuruppin (1. Februar), Eintracht Miersdorf/Zeuthen (4. Februar), RSV Eintracht (7. Februar) und TuS Sachsenhausen (16. Februar). Eine Woche später starten die Oberliga-Kicker gegen Askania Bernburg in die Rückrunde.