15. März 2019 / 17:55 Uhr

FSV Babelsberg 74 will im Direktduell um die Tabellenspitze siegen

FSV Babelsberg 74 will im Direktduell um die Tabellenspitze siegen

Nico Schmook
Märkische Allgemeine Zeitung
FSV Babelsberg 74 Frauen- Verein
Die Frauen des FSV Babelsberg 74 stehen derzeit an der Spitze der Landesliga.
Anzeige

Landesliga Frauen: SV Babelsberg 03 trifft im Derby auf den ungeschlagenen Tabellenführer FSV Babelsberg 74

Anzeige
Anzeige

In der Frauen Landesliga kommt es am Sonntag zu einem Spiel, wo die Voraussetzungen wohl kaum viel versprechender sein könnten. Erstens ist das Duell zwischen den Frauen des SV Babelsberg 03 und dem FSV Babelsberg 74 (14 Uhr) ein Derby und zweitens geht es zwischen den beiden um nichts geringeres als um den ersten Platz in der Landesliga.

Während der FSV noch ungeschlagen am Kopf der Tabelle steht, belegen die Nulldrei-Frauen den zweiten Platz und können mit nur drei Punkten Abstand noch zu einer echten Bedrohung für die DFB-Pokal-Teilnehmerinnen werden. Schon mit einem Sieg am Wochenende ist der Meisterkampf wieder eröffnet. Doch sollte es eine Niederlage geben, ist das Rennen um den Platz an der Sonne wohl schon entschieden.

FSV Babelsberg 74 gewinnt den Frauen-Landespokal gegen Forst Borgsdorf.

Die Damen des FSV Babelsberg 74 setzen sich mit 5:2 gegen Forst Borgsdorf durch und sichern sich somit das Double. Zur Galerie
Die Damen des FSV Babelsberg 74 setzen sich mit 5:2 gegen Forst Borgsdorf durch und sichern sich somit das Double. © René Teichmann
Anzeige

FSV-Coach Stephan Zenthöfer, der neben seiner Tätigkeit als Trainer auch selbst in der ersten Mannschaft der Babelsberger spielt, will die Saison bei einem möglichen Sieg noch nicht als entschieden ansehen. "Sollten wir als Sieger vom Platz gehen, werden wir auf keinen Fall nachlassen im Rest der Saison. Es kann noch viel passieren, so der 30-Jährige.

"Uns erwartet ein schweres Spiel und eine Mannschaft, die uns Paroli bieten kann. Wir treffen, bei allem Respekt vor den anderen Mannschaften, auf den besten Gegner in der Liga und sie werden sehr motiviert sein, uns einzuholen", ist sich Zenthöfer vor dem Derby am Sonntag sicher.

Besonders in Acht nehmen muss sich der FSV vor dem kongenialen Sturmduo der Nulldrei-Frauen. Mit überragenden 49 Toren erzielten Nicole Hansen und Anne-Kathrin Seifert bisher mehr als zwei Drittel aller Tore ihrer Mannschaft. "Ich gönne ihnen ja die vielen Tore, aber gegen uns können sie gern auf das Toreschießen verzichten",verrät Stephan Zenthöfer augenzwinkernd.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt