13. Februar 2020 / 16:59 Uhr

FSV Bentwisch peilt Sieg im Nachholspiel an

FSV Bentwisch peilt Sieg im Nachholspiel an

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Tom-Falko Pflugradt darf sich ab sofort im Landesliga-Team des FSV Bentwisch beweisen.
Tom-Falko Pflugradt darf sich ab sofort im Landesliga-Team des FSV Bentwisch beweisen. © FSV Bentwisch
Anzeige

Bentwischer Landesligist ist im Nachholspiel gegen Anker Wismar II gefordert. Winterzugang Marten Kanter hat das Team schon wieder verlassen.

Anzeige
Anzeige

Für den Fußball-Landesligisten FSV Bentwisch geht es Sonnabend (14 Uhr) wieder um Punkte. Eine Woche vor dem offiziellen Ligastart bestreitet der Aufsteiger sein Nachholspiel daheim gegen den Tabellenletzten FC Anker Wismar II. Mit einem Sieg können die Bentwischer (33 Punkte) den Rückstand zu Spitzenreiter FC Schönberg (45) auf neun Punkte verkürzen. Die Nordwestmecklenburger sind eine Woche später nächster FSV-Gegner.

Die Partie gegen die Anker-Reserve war ursprünglich für den 9. November 2019 angesetzt. Die Begegnung wurde im ersten Anlauf jedoch abgesagt, da die Wismarer nicht genügend Spieler zusammenbekommen hatten.

Die Bentwischer gehen als klarer Favorit in das Duell mit der abstiegsgefährdeten Anker-Elf. Die Gastgeber galten in diesem Winter als Frühstarter und begannen schon am 9. Januar mit der Vorbereitung. Der Aufsteiger absolvierte viele intensive Einheiten, darunter auch im fünftägigen Trainingslager vergangene Woche in Malchow. Im Rahmen des Trips an die Mecklenburgische Seenplatte verloren die Rand-Rostocker die beiden abschließenden Testspiele gegen den Malchower SV und SV Waren (jeweils 0:1. Zuvor setzten die FSV-Kicker allerdings Ausrufezeichen mit den Erfolgen in den Tests gegen die beiden Verbandsligisten Güstrower SC (4:2) und FC Förderkader René Schneider (3:0).

Mehr aus der Landesliga West

Zu den zurückliegenden Wochen sagte Bentwischs Coach Tommy Bastian: „Als Team haben wir daran gearbeitet, noch flexibler zu werden, Räume besser zu bespielen und noch häufiger in den Rücken der gegnerischen Abwehr zu kommen.“ Über Gewinner oder Verlierer wollte der 37-Jährige nicht sprechen.

Die wichtigsten Wintertransfers in der Saison 2019/20 in M-V:

<b>NOFV-Oberliga Nord:</b> Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II Zur Galerie
NOFV-Oberliga Nord: Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II ©

Dafür ist aber klar, dass Winterzugang Marten Kanter (vorher FC Mecklenburg Schwerin II) die Bentwischer nach wenigen Wochen schon wieder verlassen hat. Der Außenbahnspieler hat es nicht häufig genug zum Training geschafft und will sich nach eigenen Angaben eine Fußball-Auszeit nehmen. Hingegen ist Tom-Falko Pflugradt aus der zweiten Mannschaft in den Landesliga-Kader aufgerückt. Mit Mittelfeldmann Tom Günther und Angreifer Nick Pergande stehen zudem zwei Langzeitverletzte vor ihrem Comeback gegen Anker II.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt