14. Februar 2020 / 16:12 Uhr

FSV Kühlungsborn bestreitet Generalprobe

FSV Kühlungsborn bestreitet Generalprobe

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Max Stösser (r.) hinterlässt momentan einen guten Eindruck bei der Verbandsliga-Mannschaft des FSV Kühlungsborn.
Max Stösser (r.) hinterlässt momentan einen guten Eindruck bei der Verbandsliga-Mannschaft des FSV Kühlungsborn. © Ulf Lange
Anzeige

Verbandsligist testet beim Landesliga-Spitzenreiter FC Schönberg. FSV-Coach René Schultz will Abläufe weiter festigen.

Anzeige
Anzeige

Noch eine Woche, dann wird es wieder ernst für die Fußballer des FSV Kühlungsborn. Der Tabellenneunte der Verbandsliga wird morgen (14 Uhr) seine Generalprobe vor dem Punktspielstart bestreiten. Die Ostseebadkicker werden beim ehemaligen Regionalligisten FC Schönberg testen.

„Wir spielen auf einem engen Kunstrasenplatz, gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Das passt gut zu den Voraussetzungen, die uns nächsten Freitag beim ersten Ligaspiel auswärts gegen den SV Warnemünde erwarten“, meint FSV-Coach René Schultz.

Mehr zur Verbandsliga

Er will den Vergleich gegen den Spitzenreiter der Landesliga West nutzen, um taktische Abläufe weiter zu festigen. Viele Möglichkeiten für Experimente bleiben dem Coach allerdings nicht. Aufgrund von Urlaub als auch Verletzungen fehlen einige Spieler.

Die Abwesenheit einiger Akteure kann jedoch auch die Chance für andere sein, sich aufzudrängen. Einer von ihnen ist Max Stösser. Der 22-Jährige aus der Kreisoberliga-Mannschaft trainierte in den vergangenen Wochen intensiver mit dem Verbandsliga-Team mit. Laut Schultz habe sich der Mittelfeldmann gute Chancen, sich bei den ersten Herren festzubeißen.

Die wichtigsten Wintertransfers in der Saison 2019/20 in M-V:

<b>NOFV-Oberliga Nord:</b> Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II Zur Galerie
NOFV-Oberliga Nord: Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II ©
Anzeige

Unterdessen wird der Landesligist Doberaner FC morgen (13.30 Uhr) daheim ebenfalls ein letztes Mal testen. Auf dem Kunstrasenplatz am Busbahnhof empfangen die Münsterstädter das Verbandsliga-Schlusslicht TSV Bützow. Der DFC hatte erst am Donnerstagabend TSV-Ligakontrahent SV Warnemünde mit 2:0 besiegt.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt