04. Juni 2021 / 15:43 Uhr

FSV Kühlungsborn holt Duo von Anker Wismar

FSV Kühlungsborn holt Duo von Anker Wismar

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Die Vorstellung von Kühlungsborn Neuzugang Tom Dornick (M.). Ebenfalls auf dem Foto: FSV-Seniorenobmann Robert Schwanitz (l.) und Cheftrainer René Schultz.
Die Vorstellung von Kühlungsborn Neuzugang Tom Dornick (M.). Ebenfalls auf dem Foto: FSV-Seniorenobmann Robert Schwanitz (l.) und Cheftrainer René Schultz. © Verein
Anzeige

Der Fußball-Verbandsligist wird in Sachen Neuzugänge beim Ligakonkurrenten fündig. Tom Dornick kommt für die Defensive, Gregor Haseloff für die Torhüter-Position.

Anzeige

Fußball-Verbandsligist FSV Kühlungsborn erhält Verstärkung im Doppelpack von einem Ligakonkurrenten Tom Dornick und Gregor Haseloff wechseln vom FC Anker Wismar ins Ostseebad. Es sind die ersten beiden Neuzugänge des FSV für die kommende Saison.

Anzeige

In der Defensive soll Tom Dornick als Allrounder mit zur Stabilität beitragen. Der 22-Jährige wohnt mittlerweile in Kühlungsborn. Er wurde viele Jahre unter anderem bei Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden ausgebildet und machte anschließend seine ersten Schritte im Herrenbereich bei der BSG Stahl Riesa. Aus beruflichen Gründen zog es den Rechtsfuß nach Hamburg, wo er für den FC Teutonia Ottensen, SC Condor und HSV III auflief. Im vergangenen Sommer verpflichtete ihn der FC Anker Wismar. Für den FCA absolvierte der 1,85 Meter große Akteur sieben Verbands- und zwei Landespokal-Einsätze (zusammen zwei Tore).

Das sind die wichtigsten Transfers im kommenden Sommer in MV (Stand: 15. Juni 2021):

Justus Guth (zur TSG Neustrelitz), Matej Jazvic (zum MSV Pampow) und Stefan Voß (zum SFV Nossentiner-Hütte) sind nur einige von schon mehreren Transfers im MV-Amateurfußball. Zur Galerie
Justus Guth (zur TSG Neustrelitz), Matej Jazvic (zum MSV Pampow) und Stefan Voß (zum SFV Nossentiner-Hütte) sind nur einige von schon mehreren Transfers im MV-Amateurfußball. ©

Ein guter Freund von Tom Dornick ist Gregor Haseloff. Der Torhüter wird sich künftig mit Benjamin Heskamp um den Platz zwischen den Pfosten duellieren. Haseloff durchlief ebenfalls den Nachwuchs von Dynamo Dresden. Über den Radebeuler BC landete der 22-Jährige im Januar 2020 beim Rostocker FC. Dort blieb er ebenso ohne Einsatz wie bei seiner nachfolgenden Station Anker Wismar (Saison 2020/21). In Kühlungsborn will sich der Schlussmann mehr Spielminuten erarbeiten.