08. Oktober 2019 / 16:56 Uhr

FSV Kühlungsborn II eilt von Sieg zu Sieg

FSV Kühlungsborn II eilt von Sieg zu Sieg

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Vierfachtorschütze Richie Ahrens (l.) wird von Jonathan Niemann und Marco Uchytil (v.) beglückwünscht.
Vierfachtorschütze Richie Ahrens (l.) wird von Jonathan Niemann und Marco Uchytil (v.) beglückwünscht. © FOTO: Karsten Pflieger-Leutert
Anzeige

In der Kreisoberliga bezwingen die Ostseebadkicker den SV Grün-Weiß Jürgenshagen mit 7:3. Kühlungsborner wollen sich im Gegensatz vor Vorsaison steigern.

Anzeige
Anzeige

Der FSV Kühlungsborn II ist in der Fußball-Kreisoberliga Warnow Staffel I nicht aufzuhalten. Die Verbandsliga-Reserve landete mit dem 7:3 (5:1) daheim gegen den SV Grün-Weiß Jürgenshagen (12. Platz/4 Punkte) den siebten Sieg im siebten Ligaspiel. Die Kühlungsborner (21 Punkte) haben als Spitzenreiter bereits fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten ESV Lok Rostock (16).

FSV-Coach Ole Grunwald freute sich gegen Jürgenshagen über den dominanten Auftritt, vor allem im ersten Abschnitt. Bei de Kühlungsbornern glänzte vor allem Richie Ahrens (bereits 13 Saisontore) mit vier Treffern. Allerdings wurmten ihn die drei Gegentore gegen den Abstiegskandidaten. „Offensiv sind wir schon wirklich gefährlich, aber im Spiel nach hinten müssen wir uns verbessern“, sagte der 32-Jährige, der die Ostseebadkicker seit Sommer 2018 betreut.

Mehr aus dem Kreis Warnow

Grunwald sieht als große Stärke seiner Mannschaft, dass sie breit aufgestellt ist. Er verfüge in der zweite Reihe über einige Spieler, die auch das Zeug für die Anfangself hätten. „Personell sind wir wirklich gut aufgestellt. Wir haben viele junge Spieler im Team“, kommentiert der Trainer.

Das Ziel der Kühlungsborner ist es, besser als Platz drei in der Vorsaison abzuschneiden. Grunwald hätte nichts dagegen, wenn sein Team am Saisonende ganz oben stehen würde. „Dafür müssen wir weiter konstant unsere Leistung abrufen. Für mich hat der Rostocker FC II das Potenzial noch ganz oben anzugreifen“, meint er.

Bevor die FSV-Elf ihren Siegeszug in der Kreisoberliga fortsetzen will, werden die Kühlungsborner am kommenden Sonntag (11 Uhr) im Kreispokal antreten. In der Ausscheidungsrunde für das Achtelfinale geht es auswärts gegen den Kreisoberliga-Aufsteiger FC Nebelküste Rostock.

FSV Kühlungsborn II: Giese – Müller, Petersen, Uchytil, Weigel (54. Beler), Ahrens, Krebs (73. Granz), Niemann (70. Gieseke), Baseda, Stösser, Storch.
Tore: 1:0, 2:0 Ahrens (12., 25.), 3:0 Petersen (30.), 4:0 Baseda (33.), 5:0 Ahrens (40.), 5:1 Borstorf (44.), 6:1 Ahrens (61.), 6:2 Borstorf (63.), 6:3 Klafack (79.), 7:3 Granz (83.).Gelb-Rot: Petersen (72./FSV/Unsportlichkeit).
Schiedsrichter: Wilfried Grabow.
Zuschauer: 40.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt