07. Mai 2020 / 14:20 Uhr

DFL-Boss Seifert zu FIFA-Vorschlag: Auch Bundesliga erwägt bei Neustart fünf Auswechslungen pro Team

DFL-Boss Seifert zu FIFA-Vorschlag: Auch Bundesliga erwägt bei Neustart fünf Auswechslungen pro Team

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DFL-Boss Christian Seifert erwägt für die Bundesliga-Spiele fünf Auswechslungen pro Team für die restliche Saison
. 
DFL-Boss Christian Seifert erwägt für die Bundesliga-Spiele fünf Auswechslungen pro Team für die restliche Saison .  © imago images/Passion2Press
Anzeige

Nachdem die FIFA den Vorschlag geäußert hat, aufgrund der Coronavirus-Pandemie vorübergehend die Zahl der erlaubten Auswechslungen von drei auf fünf zu erhöhen, wird auch die Bundesliga kurzfristig über eine solche Durchsetzung entscheiden.

Anzeige

Die Klubs der 1. und 2. Fußball-Bundesliga denken für die Fortsetzung der derzeit unterbrochenen Saison über fünf Auswechslungen pro Team und Spiel nach. Darüber solle kurzfristig entschieden werden, sollte temporär für diese Spielzeit die Möglichkeit dazu bestehen, sagte Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga, am Donnerstag.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Der Weltverband FIFA hatte den Vorschlag, aufgrund der Coronavirus-Pandemie vorübergehend die Zahl der erlaubten Wechsel von drei auf fünf zu erhöhen, zuletzt den Regelhütern des International Football Association Board (Ifab) unterbreitet. Eine Zustimmung gilt als sehr wahrscheinlich. Organisatoren wie die DFL könnten diese Regelung unter anderem für alle aktuellen Wettbewerbe übernehmen.

Der Kopf der Deutschen Fußball Liga: Das ist DFL-Boss Christian Seifert

Er meisterte eine der größten Krisenzeiten der Bundesliga-Geschichte: Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt DFL-Boss Christian Seifert vor. Zur Galerie
Er meisterte eine der größten Krisenzeiten der Bundesliga-Geschichte: Der SPORTBUZZER stellt DFL-Boss Christian Seifert vor. ©

Wie der SPORTBUZZER bereits vorab berichtete, rückte die DFL von ihrem ursprünglichen Plan, die Saison am 15. Mai wieder zu beginnen, ab. Statt mit dem für Freitagabend geplanten Duell zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SC Paderborn geht es mit einer Reihe von Partien erst am Samstag (16. Mai) weiter.