01. Juni 2018 / 15:16 Uhr

Fünf-Satz-Krimi! Alexander Zverev im Achtelfinale der French Open 

Fünf-Satz-Krimi! Alexander Zverev im Achtelfinale der French Open 

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Alexander Zverev steht im Achtelfinale von Roland Garros.
Alexander Zverev steht im Achtelfinale von Roland Garros. © dpa
Anzeige

Der deutsche Star kann wohl doch Grand Slams: Zverev gewinnt in der 3. Runde nach hartem Kampf gegen den Bosnier Damir Dzumhur.

Anzeige

Nach einer überragenden Vorbereitung mit Turniersiegen in München und Madrid hat die deutsche Tennis-Hoffnung Alexander Zverev bei den French Open in Paris das frühe Aus in Runde drei gerade noch abwenden können. Der 21-jährige Hamburger, in Roland Garros an 2 gesetzt, besiegte den Bosnier Damir Dzumhur in der dritten Runde mit 6:2, 3:6, 4:6; 7:6 und 7:5.

Bereits in der zweiten Runde hatte Zverev, der 2016 in der 3. Runde gescheitert war und dessen beste Platzierung bei einem Grand Slam das Achtelfinale in Wimbledon 2017 ist, sich gegen Dusan Lajovic schwer getan und erst nach fünf Sätzen gewonnen.

Dimitrow ist schon raus

Es geht auch anders: Der Weltranglisten-Fünfte Grigor Dimitrow ist in der dritten Runde ausgeschieden. Der Bulgare verlor mit 6:7 (4:7), 2:6, 4:6 gegen den einstigen Top-Ten-Spieler Fernando Verdasco. Der Spanier hatte im vorigen Jahr Zverev in der ersten Runde ausgeschaltet.

Verdasco steht schon zum siebten Mal im Achtelfinale der French Open. Bei den Damen erreichten als erste Spielerinnen die Amerikanerin Madison Keys, die Russin Darja Kassatkina und Julia Putinzewa aus Kasachstan die Runde der letzten 16.

Ranking: Die Preisgeld-Könige unter den Tennisspielern

Rafael Nadal, Roger Federer und Novak Djokovic haben insgesamt schon weit über 300 Millionen US-Dollar an Preisgeld kassiert. Mit Sponsorenverträgen und Antrittsgeldern verdienen die Profis allerdings teilweise noch viel mehr. Der SPORTBUZZER zeigt die aktiven Preisgeld-Könige des Tennissports zum Durchklicken. Zur Galerie
Rafael Nadal, Roger Federer und Novak Djokovic haben insgesamt schon weit über 300 Millionen US-Dollar an Preisgeld kassiert. Mit Sponsorenverträgen und Antrittsgeldern verdienen die Profis allerdings teilweise noch viel mehr. Der SPORTBUZZER zeigt die aktiven Preisgeld-Könige des Tennissports zum Durchklicken. ©
Anzeige

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt