04. Januar 2022 / 10:41 Uhr

Fünf Testspiele für den RSV Eintracht 1949

Fünf Testspiele für den RSV Eintracht 1949

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Frank Rohde (RSV), RSV Eintracht - Optik Rathenow, Testspiel, Saison 21/22, Stahnsdorf, 13.07.2021, Foto: Benjamin Feller
Nach auskurierter Verletzung wieder dabei: RSV-Stürmer Frank Rohde. © Benjamin Feller
Anzeige

NOFV-Oberliga Nord: Trainer Patrick Hinze kann wieder auf seinen zuletzt verletzten Angreifer Frank Rohde setzen und zieht zudem drei A-Junioren in den Kader hoch.

Mit einem wieder genesenen Angreifer Frank Rohde (nach Außenbandriss im Knie), aber ohne Kapitän Chris David Ring (Kreuzbandriss) ist Fußball-Oberligist RSV Eintracht 1949 am Montag in die Vorbereitung gestartet. Zum Zeitpunkt der Ende November verkündeten Saisonunterbrechung rangiert die Mannschaft von Trainer Patrick Hinze mit 20 Punkten aus 13 Spielen auf Rang neun des Klassements, hat dabei acht Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Blau-Weiß 90 Berlin. Am 6. Februar ist der RSV daheim gegen Lok Stendal (13 Uhr/Heinrich-Zille-Straße) planmäßig wieder im Pflichtspielbetrieb gefordert.

Anzeige

Bis dahin stehen für die Stahnsdorfer fünf Vorbereitungsbegegnungen auf dem Programm. Auf dem heimischen Sportplatz geht es am Samstag (14 Uhr) gegen die A-Jugend-Bundesliga-Vertretung von Viktoria Berlin zur Sache. Am 15. Januar (14 Uhr) folgt ein Auswärtsspiel beim Berlinligisten Reinickendorfer Füchse, ehe es auf der Zillestraße gegen Regionalligist Tennis Borussia Berlin (18. Januar/18.30 Uhr) sowie die beiden ambitionierten Brandenburgligisten Einheit Bernau (22. Januar/14 Uhr) und TuS Sachsenhausen (29. Januar/14 Uhr) weitergeht.

Mehr zur NOFV-Oberliga Nord

Personell hat sich nach den Vertragsauflösungen von Dwayne Bensch (neu bei Fortuna Babelsberg) und Niklas Goslinowski (vereinslos) bislang wenig getan. Mit Leon Frey, Paul Gollos und Julien Damelang stoßen aber drei Stammspieler aus der eigenen U19 zum Team.