13. Oktober 2020 / 08:30 Uhr

Fünf Wolfsburg-Verträge laufen aus, nur einer soll sicher bleiben

Fünf Wolfsburg-Verträge laufen aus, nur einer soll sicher bleiben

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Bruma, Malli, Klinger, Siersleben, Gerhardt: Die Verträge dieser VfL-Spieler laufen im Sommer aus.
Bruma, Malli, Klinger, Siersleben, Gerhardt: Die Verträge dieser VfL-Spieler laufen im Sommer aus. © VfL Wolfsburg
Anzeige

Jeffrey Bruma, Yunus Malli, Niklas Klinger, Tim Siersleben und Yannick Gerhardt: Bei fünf Spielern aus dem Bundesliga-Kader des VfL Wolfsburg endet der aktuelle Vertrag mit Ablauf dieser Spielzeit.

Anzeige

Als Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg die Vorbereitung in diese Saison einstieg, hatte er zehn Spieler im Kader, deren Verträge in einem Jahr auslaufen. Drei dieser Spieler wurden seitdem abgegeben, der Vertrag von Renato Steffen wurde verlängert, Ignacio Camachio hat seine Karriere beendet. Bleiben fünf Spieler, um deren Verträge sich Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer Gedanken machen müssen...

Abgegeben wurden die Talente John Yeboah (Willem II Tilburg), Luca Horn (Hansa Rostock) und Julian Justvan (SC Paderborn), alle mit Rückkaufoption. Mit Tim Siersleben blieb ein weiterer junger Spieler, dessen Vertrag ausläuft, in Wolfsburg. Der 20-Jährige gehört jetzt fest zum Kader der Profis. Mit welcher Perspektive? Manager Jörg Schmadtke will sich die Entwicklung bis zum nächsten Transferfenster in Winter genau anschauen und sagt: "Wenn's in die richtige Richtung geht, werden über eine Vertragsverlängerung reden." Es reiche allerdings nicht, "nur zu sagen, der Spieler ist jung und hat Entwicklungsmöglichkeiten, er braucht auch Spielpraxis."

Mehr zum VfL Wolfsburg

Aktuell ist Siersleben hinter dem fehlenden Marin Pongracic (Pfeiffersches Drüsenfieber), John Ahnthony Brooks und Neuzugang Maxence Lacroix Innenverteidiger Nummer 4 im Kader, mit dem etatmäßigen Mittelfeldspieler Josuha Guilavogui kommt ein weiterer Konkurrent dazu. Dass er weiteren Leistungssprung macht und womöglich in dieser Hinrunde seine Bundesliga-Premiere feiern kann, ist nicht ausgeschlossen. Wenn nicht, so Schmadtke, wäre es auch denkbar, den Vertrag des gebürtigen Magdeburgers "zu verlängern und ihn dann auszuleihen."

Auch Jeffrey Bruma gehört zum Kreis der VfL-Innenverteidiger, nach zwei Leihen (Schalke und Mainz) ist der Niederländer allerdings ohne sportliche Perspektive: Dass sein am Saisonende auslaufender Vertrag nicht verlängert wird, gilt intern als beschlossene Sache. Ähnlich ist die Lage bei Yunus Malli (war an Union Berlin ausgeliehen), der allerdings in dieser Saison immerhin schon einen Einsatz hatte, beim 1:1 in Freiburg sogar in der Startelf stand. Beiden dürften auch im Winter gehen, wenn sich Interessenten finden - es wäre die letzte Chance für den VfL, jeweils noch eine (bescheidene) Ablöse zu kassieren.

Der einzige regelmäßig eingesetzte VfL-Profi mit auslaufendem Vertrag ist Yannick Gerhardt. "Wenn ein Spieler eine Bedeutung für die Mannschaft hat und mit einem auslaufenden Vertrag in die Saison geht, ist das eigentlich nicht gut", so Schmadtke, "dann das ist man als Verein nie in einer guten Position." Denn ohne Vertragsverlängerung könnte der Spieler am Saisonende ablösefrei wechseln - wie es etwa Robin Knoche in diesem Jahr getan hat. Bei Gerhardt, dessen Vertrag der VfL gern verlängern möchte, ist Schmadtke allerdings entspannt. "Ich kenne seinen Berater Stephan Engels seit ewigen Zeiten und ich denke, dass wir Yannick gut einschätzen können. Wir haben keine Hektik und sind überzeugt, dass wir eine für beide Seiten gute Regelung hinbekommen werden." Eine entsprechende Kontaktaufnahme habe es bereits gegeben - Gerhardt es damit der einzige aus dem Quintett, den der VfL sicher behalten möchte.

Der fünfte VfLer mit auslaufendem Vertrag ist Niklas Klinger, aktuelle vierter Torwart im Kader der Profis. Der gebürtige Wolfsburger verlängerte erst im Juli seinen auslaufenden Vertrag für ein weiteres Jahr. Dass eine Entscheidung über die Zukunft des Keepers (wird am Dienstag 25) wieder spät fällt, sei wahrscheinlich. Schmadtke: "Als Wolfsburger und als Torwart ist er eine Art Sonderfall."

Bevor Klingers Zukunft ein Thema wird, geht es womöglich schon um die Spieler, deren Verträge dann 2022 auslaufen - darunter sind mit William, Pavao Pervan, Admir Mehmedi, John Anthony Brooks, Maximilian Arnold und Daniel Ginczek gleich sechs Spieler, die regelmäßig zum Einsatz kommen.