02. Dezember 2018 / 19:23 Uhr

Fünfter Sieg in Serie für den MTV Riede

Fünfter Sieg in Serie für den MTV Riede

Nico Brunetti
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Große Freude beim MTV Riede. Der Bezirksligist holte den fünften Sieg in Folge.
Große Freude beim MTV Riede. Der Bezirksligist holte den fünften Sieg in Folge. © Bjšrn Hake
Anzeige

Bezirksligist schafft nach dem 5:2-Erfolg gegen den Heeslinger SC II den Sprung ins gesicherte Mittelfeld

Anzeige
Anzeige

Nils Krüger hat sehr gute Chancen, seine Zeit als Interimstrainer des Bezirksligisten MTV Riede ohne eine einzige Niederlage zu beenden. Denn auch im sechsten Spiel unter seiner Regie gab es keine Pleite. Stattdessen bugsierten sich die Rieder mit einem 5:2 (1:2)-Sieg über den Heeslinger SC II endgültig ins gesicherte Mittelfeld.

Im Heimspiel gegen die Oberliga-Reserve richtete es der MTV unmittelbar nach der Pause. Mit drei Treffern in acht Minuten machte das Krüger-Team nicht nur den 1:2-Rückstand wett, sondern schaffte somit zugleich eine Vorentscheidung. "Wir haben ihnen den Schneid abgekauft und Heeslingen im richtigen Moment unter Druck gesetzt", lobte Krüger. Das schönste Tor des Tages markierte Torben Schumacher. Er erzielte das 2:2 per Direktabhname aus 19 Metern (57.). Nur kurz danach schnürte Torben Meyer einen Doppelpack (60./65.). Marc Lindenberg stellte den 5:2-Endstand her (90.).

In den ersten starken 25 Minuten war es hingegen Constantin Borchers, der den MTV folgerichtig mit einem Drehschuss in Führung brachte (11.). Jedoch beobachtete Krüger, wie seinem Team nach und nach das Spiel entglitt. "Wir haben den Faden verloren und dann zu viele einfache Ballverluste produziert. Dadurch haben wir den Gegner unnötig stark gemacht, das hat mich geärgert", analysierte Krüger. Die Quittung für die Schwächephase waren zwei Gegentore. Beim ersten Treffer hatte Heeslingen das Glück auf seiner Seite, prallte der Ball nach der Parade von MTV-Keeper Marcel Bremer über Marcel Grashoff unglücklich ins Gehäuse der Rieder (26.). Nico Finke besorgte das 2:1 für den HSC (43.) – am Ende war es aber nur ein Muster ohne Wert. Die drei Punkte blieben in Riede.

Mehr aus der Bezirksliga Lüneburg 3

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt