02. August 2022 / 20:55 Uhr

Für über 30 Millionen Euro – Fix: AC Mailand verpflichtet Top-Talent Charles de Ketelaere

Für über 30 Millionen Euro – Fix: AC Mailand verpflichtet Top-Talent Charles de Ketelaere

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Charles de Ketelaere wechselt zur AC Mailand.
Charles de Ketelaere wechselt zur AC Mailand. © IMAGO/Panoramic International
Anzeige

Er gehört zu den Top-Talenten weltweit im offensiven Mittelfeld – nun spielt Charles de Ketelaere auch in einer Top-Liga. Der italienische Meister AC Mailand hat den erst 21 Jahre alten belgischen Nationalspieler vom FC Brügge verpflichtet. Milan lässt sich den Transfer einiges kosten.

Der amtierende Meister AC Mailand hat sich kurz vor Saisonstart in der italienischen Serie A mit einem belgischen Juwel verstärkt: Charles de Ketelaere verlässt seinen Jugendklub FC Brügge und spielt ab sofort für die "Rossoneri". Das gaben beide Teams am Dienstagabend bekannt. Der achtmalige belgische Nationalspieler gilt als eines der größten Talente weltweit auf der offensiven Mittelfeldposition. Der 21-Jährige erhält in Mailand einen Vertrag bis 2027. Laut übereinstimmenden Medienberichten ist Milan der Transfer 32 Millionen Euro wert – eine Rekordablöse für den belgischen Meister aus Brügge.

Anzeige

Der 1,92 Meter große de Ketelaere, der in Mailand die Rückennummer 90 erhält, gab bereits im Alter von 18 Jahren sein Debüt für die Brügge-Profis und wurde in jeder Saison belgischer Meister. In bisher 120 Pflichtspielen gelangen dem torgefährlichen Mann hintern den Spitzen, der aber auch in der Zentrale spielen kann, 25 Treffer. Dazu steuerte de Ketelaere 20 Torvorlagen bei. In der vergangenen Saison schaffte der Offensivspieler mit 21 Torbeteiligungen seinen Durchbruch.

Mit der Top-Saison machte sich de Ketelaere für zahlreiche Top-Klubs attraktiv. Milan setzte sich laut Medienberichten gegen Leeds United und Leicester City aus der Premier League im Transfer-Poker durch. Bei den Italienern soll der Youngster knapp mehr als 2 Millionen Euro jährlich verdienten.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.