04. Januar 2021 / 14:35 Uhr

Für die zweite Mannschaft: Hannes Zirnsack kehrt zum Güstrower SC zurück

Für die zweite Mannschaft: Hannes Zirnsack kehrt zum Güstrower SC zurück

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Hannes Zirnsack nimmt es mit dem Güstrower Sven Bildhauer (v.) auf sich.
Hannes Zirnsack (r.) hier noch für den FSV Kühlungsborn gegen den Güstrower SC am Ball. © Johannes Weber
Anzeige

Der Defensivspezialist will nach zwei Jahren Auszeit wieder auf dem Platz stehen. Zuletzt war Hannes Zirnsack für den FSV Kühlungsborn aktiv.

Anzeige

Ein bekanntes Gesicht kehrt zum Güstrower SC zurück. Hannes Zirnsack wird das Landesklasse-Team der Barlachstädter verstärken, sobald der Ball wieder rollen sollte. Der 30-Jährige war bis Sommer 2019 für den Verbandsligisten FSV Kühlungsborn aktiv. Zirnsack hatte danach fußballerisch aus beruflichen Gründen vorerst pausiert.

Anzeige

Nach fünf Jahren in Kühlungsborn schloss sich Zirnsack im Juli 2016 dem GSC erstmals an. Für das Verbandsliga-Team der Güstrower absolvierte der Defensivspieler 27 Ligapartien und vier Spiele (ein Tor) im Landespokal. Im Januar 2018 zog es den Rechtsfuß zurück zum FSV Kühlungsborn, mit dem der ehemalige Kirch Mulsower 2018 in die höchste MV-Spielklasse aufstieg. Seine letzte Begegnung für die Ostseebadkicker bestritt Zirnsack im März 2019.

Mehr zur Verbandsliga

Nach der fast zweijährigen Auszeit will der zweikampfstarke Akteur der GSC-Reserve helfen, den Klassenverbleib in der Landesklasse I zu schaffen. Zirnsack berichtet in einem Zitat auf der Güstrower Facebook-Seite von guten Gesprächen mit dem Sportlichen Leiter Jens Schweder und Björn Boy, der noch regelmäßig in der zweiten Mannschaft kickt. Der Neuzugang wolle seinen alten Weggefährten einen Gefallen tun. „Priorität hat für mich in erster Linie nach wie vor mein beruflicher Werdegang", betont Zirnsack, der „bereit sein will", wenn Spiele wieder ausgetragen werden dürfen.